Nach Wendler-Ausstieg: „DSDS“-Jury bleibt zu dritt

  • Um die RTL-Castingshow „DSDS“ gab es in letzter Zeit viel Wirbel.
  • Zuletzt hat Michael Wendler seinen Ausstieg aus der Jury bekannt gegeben – und krude Verschwörungstheorien verbreitet.
  • Viele fragten sich, wie es jetzt mit der Sendung weitergeht. Nun ist eine Entscheidung gefallen.
Anzeige
Anzeige

Nachdem Sänger Michael Wendler wegen wirrer Verschwörungstheorien aus der „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS)-Jury ausgestiegen ist, haben viele sich gefragt: Kommt jetzt ein neuer Juror oder eine neue Jurorin? Mehrere Interessenten hatten sich bereits gemeldet – darunter Gülcan Kamps und Jimi Blue Ochsenknecht. Und auch Pietro Lombardi hatte indirekt seine Rückkehr in die Jury angeboten.

Doch nun hat „DSDS“-Urgestein Dieter Bohlen auf Instagram bekannt gegeben: „Es gibt eine Entscheidung bezüglich der Jury: Wir machen zu dritt weiter.“ Unter den dreien herrsche die „perfekte Harmonie“. „Was bringt es, wenn jetzt irgendein Neuer von draußen reinkommt?“, so der Juror. Eine neue Person kenne die Kandidaten nicht, mit denen sie bereits zusammengearbeitet hätten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Bohlen nicht traurig über Wendlers Ausstieg

Anzeige

Dass Bohlen nicht traurig darüber war, dass der Wendler nicht mehr dabei ist, hatte er bereits zuvor deutlich gemacht. „Die größten Probleme erledigen sich oft von selber“, spottete er nach dessen Ausstieg.

RND/hsc

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen