Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Dschungelcamp: Beef wegen Tofu und Kudu-Penissen zum Start

Tara Tabitha, Linda Nobat und Harald Glööckler aßen ein Stück Kudu-Penis und holten damit nur einen von drei Sternen.

Tara Tabitha, Linda Nobat und Harald Glööckler aßen ein Stück Kudu-Penis und holten damit nur einen von drei Sternen.

„Man kennt mich aus …“ – so beginnt die Vorstellung von Promis, die nicht ganz so prominent sind. Promis, deren Name und Gesicht alleine nicht ausreichen, um vom Otto-Normal-Publikum erkannt zu werden. Daher sind es die „Man kennt mich aus ‚Der Bachelor‘“ – und die „Man kennt mich, weil ich drei Jahre eine Affäre mit Dieter Bohlen hatte“, die seit Freitag im Dschungelcamp in Südafrika kämpfen, wenn RTL wieder „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ (IBES) ausstrahlt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Südafrika ist es in diesem Jahr, weil Australien coronabedingt immer noch keine Touristinnen und Touristen, und auch keine Z-Promis aus Deutschland, ins Land lässt. Also geht es nach Südafrika, an den Blyde River Canyon im Nordosten des Landes, dahin, wo auch die Australier und Australierinnen ihre Promis ins Dschungelcamp schicken. Dass es gar keinen richtigen Dschungel in Südafrika gibt, geschenkt. Generell ist im Dschungelcamp ungefähr so viel echt wie in den Lippen von Harald Glööckler, Anouschka Renzi und Janina Youssefian zusammen.

Dschungelcamp 2022: Die bisherigen Gewinner von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“

Auch in diesem Jahr kämpfen wieder zwölf Prominente um den begehrten Titel „Königin oder König des Dschungels“.

Promis im Dschungelcamp: „… und den Rest kenn ich nicht“

Aber man will ja nicht wählerisch sein nach zwei Jahren Dschungelpause, denn wir erinnern uns: 2021 gab es nur eine Ersatzshow in Deutschland, wegen Corona hatte man das richtige Camp abgesagt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Und so warteten Fans sehnsüchtig auf den einen Satz, der uns die nächsten 16 Tage begleiten wird: „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“, kreischten Sonja Zietlow und Daniel Hartwich in das Dunkel des Blyde River Canyon und weckten damit womöglich die ein oder andere Giraffe auf.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Erst um 23.30 Uhr deutscher Zeit am Freitagabend betraten die ersten Kandidatinnen und Kandidaten das Camp, denn zuvor musste man sich ausgiebig kennenlernen (um es mit Anouschka Renzis Worten zu sagen: „… und den Rest kenn ich nicht.“), über die Corona-Infektion von Lucas Cordalis sprechen und geschmuggelte Gegenstände wie Push-up-Unterhosen (wieso hat niemand Harald Glööckler gefragt, ob die hinten oder vorne pushen sollen?) konfiszieren.

So manch eine Seltsamkeit kam dabei zu Tage, etwa, dass Tina Ruland ein Fast-Date mit Jon Bon Jovi hatte und mal Meat Loaf getroffen hat und die flachsten aller flachen Witze von Peter Althof kommen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Tara Tabitha überrascht mit Auftritt in der Höhe

Dann ging es endlich an die ersten Dschungelprüfungen, doch der Ekelfaktor blieb erst einmal aus. Im Fokus stattdessen: Mut und Überwindung. Und dabei kamen ungeahnte Talente zum Vorschein. So hat Österreichs größter Trash-TV-Star seit Larissa Marolt, „Ich kotze“-Tara Tabitha, ihre Höhenangst überwunden. Und die ist ziemlich groß, so groß, dass sie selbst bei einer Rolltreppe im vierten Stock wackelige Beine kriegt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Es ging darum, in luftiger Höhe auf wackelnde Bälle zu springen und diese mit einem Gurt aneinander zu ketten. Aber, siehe an: Obwohl mit Eric Stehfest (Man kennt ihn aus „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“), Harald Glööckler (Man kennt ihn wegen Bling-Bling), Filip Pavlovic (Man kennt ihn aus „Die Bachelorette“) und Janina Youssefian (Man kennt sie als Ex-Affäre von Dieter Bohlen) ein starkes Team vorhanden war, holte einzig Tara einen Stern.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Verlierer des Spiels: „Digga“-Filip, der früh abstürzte und dabei ziemlich viele Augen küsste.

Jasmin Herren spricht sich selbst Mut zu

Im anderen Team lief es indes besser, was auch an der minimal leichteren Prüfung liegen könnte: Linda Nobat (Man kennt sie aus „Der Bachelor“), Jasmin Herren (Man kennt sie als „Frau von“), Manuel Flickinger (Man kennt ihn aus „Prince Charming“) und Peter Althof (Man kennt ihn als Bodyguard von Promis, die den Dschungel nicht nötig haben) mussten sich an einer mehrere Meter hohen Felswand abseilen und unterwegs Sterne sammeln.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Warum Jasmin Herren sich einen Meter über dem festen Boden Mut zusprechen musste, bleibt wohl ihr Geheimnis. Ob sie es schaffen wird, wie sie sagte, auf den Spuren ihres inzwischen verstorbenen Mannes Willi zu wandeln, der in der ersten Staffel von IBES 2004 Dritter wurde (Sieger übrigens damals: Der Vater des mit Corona infizierten Lucas Cordalis, Costa Cordalis) –die Fanbase auf Twitter ist sich da noch nicht so einig, denn sie gehört eher zu den Unsympathen der Auftaktfolge.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Zickereien, Lästereien, Konfrontation: Das Dschungelcamp verspricht unterhaltsam zu werden

Zurück zu den Prüfungen, das Team war erfolgreich und holte alle sechs Sterne, auch die für Anouschka Renzi (Man kennt sie aus dem „Playboy“) und Tina Ruland (Man kennt sie aus „Manta, Manta“), die nicht antreten mussten. Sieben von elf Sternen – ganz schön viele für den Beginn eines Dschungelcamps, denn gewissermaßen wird es lustiger je weniger Essen serviert wird.

Aber vielleicht geht es in diesem Jahr gar nicht darum, die Kandidatinnen und Kandidaten möglichst hangry zu machen, denn die Auftaktfolge verspricht bereits Zickereien, Lästereien und jede Menge Konfro. Linda, Anouschka und Janina jedenfalls könnten für ordentlich Kasalla sorgen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dr. Bob, der heimliche Star des Dschungelcamps

Nachdem die Betten verteilt waren und die erste Nacht trotz Blattläusen auf dem Feldbett überstanden war, stand auch schon die nächste Prüfung an. Und endlich war er da: Dr. Bob, der eigentliche Star des Dschungelcamps.

Er erklärte die Ekelprüfung „Wühlen, wissen, würgen“, bei der es galt, Warzenschweinhoden, Impala-Lungen, Kudu-Penisse und Schafsaugen zu erraten – und zu essen.

Harald Glööckler will Dschungelkönig werden.

Harald Glööckler will Dschungelkönig werden.

Peter verspeiste genüsslich einen Warzenschweinhoden, Manuel zwei Stücke Impala-Lunge, Jasmin und Eric Schafsaugen und Glööckler, der möglicherweise auch aufgrund des vielen Botox im Gesicht keine Miene verzieht, kaut auf dem Kudu-Penis.

Janina probierte das mit dem Essen der Hoden zwar, aber sie hatte nicht mitbekommen, dass die Zeit losging – und so reichte am Ende die Zeit nicht. Anouschka kotzte die Lunge aus, am lustigsten jedoch das Gesicht von Filip, das rot anlief, während er würgte und spuckte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Beef am Lagerfeuer: Handtuchgate folgt auf Tofugate

Das sorgte übrigens auch direkt für den ersten Beef im Camp: Janina hatte gepetzt, dass Filip ein Stück Auge ausgespuckt hat – und damit war der Stern verloren. Dass ihre Mitcamperinnen und Mitcamper ihr mangelnden Teamgeist vorwarfen, verstand sie indes nicht so ganz.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Bei dem einen Minieklat sollte es nicht bleiben. Die Süßen und Lieben im Camp wurden nämlich zunächst von Tofugate erschüttert (Linda wollte kein Straußenhals essen, sondern etwas vom wenigen Tofu der Vegetarier abhaben, was Janina und Tina nur so semigut fanden, obwohl letztere als Vegetarierin die Prüfung verweigerte und nur Tofu bekam, weil die anderen das Ekelzeug schluckten), bevor Handtuchgate eskalierte, als Anouschka Tinas Handtuch nutzte, um ihr Gesicht abzuwischen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Harald Glööckler und der schnelle Verfall

Sonstiges Thema des Abends, zumindest bei den Fernsehzuschauerinnen und -zuschauern: Das Aussehen des Harald Glööckler. Nebst sämtlicher Schlauchboot-Lippen-Witze sorgen sich einige offenbar darum, dass das Gesicht des Modedesigners mit all der Chemie platzen könnte.

Andere wiederum zeigten sich irritiert ob seiner Frisur. Vielleicht verrät er ja bald am Lagerfeuer, was es mit seinen wie aufgemalt wirkenden Haaren auf sich hat.

Ach ja, am Ende gab es noch eine Verkündung. Als erstes in die Dschungelprüfung gewählt wurde: Anouschka. Die hatte übrigens schon zu Beginn der Sendung gesagt, dass sie lange Zeit keine Aufträge bekommen habe, weil sie so unbeliebt sei. Nun, um mangelnde Aufträge muss sie sich in den nächsten 16 Tagen möglicherweise nicht sorgen.

Mehr aus Medien

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen