Dschungelcamp: So hart ist es für die Promis, befreundet zu bleiben

  • 14 Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ gab es bislang.
  • Im RND-Gespräch erklären Ex-Camper, mit wem sie noch Kontakt haben – und mit wem nicht mehr.
  • Klar scheint: Im Dschungel entstehen nur wenige intensive Freundschaften.
|
Anzeige
Anzeige

Zwei Wochen lang teilen sich zwölf mehr oder weniger bekannte Promis während der RTL-Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ ein Zeltlager im australischen Dschungel. In dieser Zeit wächst man zusammen, oder geht sich tierisch auf den Geist. Wir wollten von ehemaligen Dschungelcampern wissen, mit wem sie noch Kontakt haben – und mit wem nicht mehr.

„Ich habe grob gesehen mit jedem noch Kontakt – gerade, wenn man sich auf Events sieht", sagt Realitystar Matthias Mangiapane (nahm 2018 teil) zum RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). „Mit wem ich immer noch Kontakt habe, ist Tatjana Gsell. Sehr intensiv auch. Mit den Anderen eher sporadisch und flüchtig.“

„Die wollten gerne eine Whatsapp-Gruppe eröffnen. Ich nicht“

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Auch Sängerin Gabby Rinne (war 2014 im Dschungel) ist fünf Jahre später noch mit ehemaligen Mitkandidaten befreundet. „Generell ist der Kontakt mit Julian F.M. Stoeckel und Mola Adebisi sehr stark. Mit Melanie Müller ab und zu. Sonst ist es so larifari.“ So richtig schlecht ist Gabby auf niemanden zu sprechen. „Auch wenn man jetzt denkt, Larissa Marolt und ich haben uns gehasst. Das war nie der Fall. Wir mögen uns richtig gerne, haben bloß keinen Kontakt mehr.“ Sogar über Schlagersänger Michael Wendler berichtet sie nur Gutes: „Mit dem Wendler habe ich ein Konzert gemacht, aber das ist auch schon ewig her.“

Video
Ex-Dschungelkandidaten teilen ihre Erfahrungen
1:57 min
14 Staffeln von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ gab es bislang. Im RND-Gespräch erklären Ex-Camper, welche Erfahrungen sie in Australien gemacht haben.  © Thomas Kielhorn/Thomas Kielhorn

Die einstige Erotikdarstellerin Dolly Buster (war 2004 dabei) hingegen hat mit niemandem ihrer Dschungelcamper mehr Kontakt. „Von Anfang an gab es Leute, bei denen ich gedacht habe: Die sind okay. Aber sie waren es doch nicht. Das hat sich sofort herausgestellt“, erinnert sich Buster. „Nach wenigen Stunden habe ich schon gemerkt, dass sie wohl doch nicht in Ordnung sind. Und das merkt man gerade in dieser Situation sehr schnell.“ Zur Erinnerung: Buster war unter anderem mit Willi Herren, Nadja Abd el Farrag und Carsten Spengemann im Dschungelcamp.

Kurz und knapp kommentiert Model Gisele Oppermann die Frage: „Ich habe mit Evelyn Burdecki und Chris Töpperwien Kontakt. Mit den Anderen nicht wirklich. Die wollten gerne eine Whatsapp-Gruppe eröffnen. Ich nicht.“