Tag zwei von „Ich bin ein Star, holt mich hier raus!“

„Aber genau wie du fühlen die!“: Veganerin Tessa zofft sich im Dschungelcamp mit Fleischesser Cosimo

Nur drei Sterne, dafür kein Tier verletzt: Tessa ist mit ihrer Dschungelprüfung zufrieden.

Nur drei Sterne, dafür kein Tier verletzt: Tessa ist mit ihrer Dschungelprüfung zufrieden.

Liebe, Drama, Taubenkacke: Nach dem vielversprechenden Auftakt nahm das RTL-Dschungelspektakel „Ich bin ein Star, holt mich hier raus!“ an Tag 2 weiter Fahrt auf: Reality-Casanova Gigi Birofio (23, „Temptation Island V.I.P.“) etwa stand mehrfach der Mund offen angesichts der bewegenden Storys seiner Mitcamper.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Den Anfang machte Influencerin Jolina Mennen (30), die von ihrer Geschlechtsangleichung erzählte, wodurch ihm erst klar wurde, dass die hübsche Brünette in einem männlichen Körper zur Welt gekommen war: „Was, du warst‘n Typ? Du hattest einen Penis? Stark!“, wunderte er sich und wollte es gleich genauer wissen, woraufhin sie ihm bereitwillig Auskunft gab.

"Puste mich mal an!" Weil Gigi (links) seine Zigarettenration schon aufgebraucht hat, bittet er um Jolinas Tabak-Atem.

"Puste mich mal an!" Weil Gigi (links) seine Zigarettenration schon aufgebraucht hat, bittet er um Jolinas Tabak-Atem.

So berichtete sie unter anderem über die Liebe zu ihrem Ehemann Florian, den sie noch als biologischer Mann geheiratet, der sie dann aber bei ihrer Transition nach Kräften unterstützt hatte - bis hin zum zweiten Heiratsantrag, damit sie die Hochzeitsfotos bekommen konnte, mit denen sie glücklich war: als strahlende Braut! Er sei auf ihrem Weg „die absolut größte Stütze“ gewesen, „die ich mir hätte vorstellen können“, schwärmte Jolina.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Gigi überrascht die Fans

Macho-Flirtking Gigi reagierte auf all das einfühlsamer als die Fangemeinde von ihm erwartet hatte: „Voll die schöne Liebesgeschichte!“, freute er sich - um wenig später mit Topmodel Papis Loveday (46) über dessen Heimatland Senegal zu sprechen, in dem dieser als Homosexueller Gefahr liefe, ins Gefängnis zu kommen.

Papis Loveday (l.) erzählt Gigi Birofio von seiner Familie und Modelkarriere.

Papis Loveday (l.) erzählt Gigi Birofio von seiner Familie und Modelkarriere.

„Papis strahlt sehr viel, aber in seinem Körper ist er sehr, sehr traurig“, erklärte Gigi später im Sprechzimmer, um zu bekräftigen: „Man muss lieben, wen man will, fertig, aus. So!“ Auf Social Media gab‘s für seine Worte viel Lob: „Wer hätte bis vor Campstart gedacht, dass Gigi ein Vorbild in Sachen Toleranz und ehrliches Mitgefühl wird. Wahnsinn“ oder „Okay, Gigi als ausgesprochener LGBTQI-Ally hatte ich jetzt nicht gleich auf der Bingokarte“ lauteten etwa nur zwei der Twitter-Kommentare.

Und noch eine überraschte: Model Tessa Bergmeier (33), die aufgrund ihres nicht ganz unkomplizierten Wesens von den Fans erwartungsgemäß in die erste Dschungelprüfung gewählt worden war, absolvierte diese deutlich souveräner und ruhiger als gedacht. Allerdings seeeehr langsam und bedächtig, da sie - das betonte sie gefühlt Hunderte Male - beim Kriechen durch einen Schacht voller Krebse, Schlangen, Spinnen etc. keinem Tier wehtun wollte.

Tessa im "Hor-Rohr" beim Sterne-Suchen.

Tessa im "Hor-Rohr" beim Sterne-Suchen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Es reichte immerhin für drei von zwölf Sternen und damit ein bisschen Zusatz-Essen zu der Basisration aus Bohnen und Reis. Leider gab‘s neben Gürkchen, Mango und Banane auch eine Taube zum Verzehr und damit einen erneuten Anlass für Tessa, über Veganismus zu sprechen.

Neuer Zoff zwischen Tessa und Cosimo

Als Fleischesser Cosimo Citiolo (41, „Sommerhaus der Stars“) verkündete, aus Ekel nix vom Vogel verzehren zu wollen - „Tauben essen sogar ihre eigene Kacke!“ - warf Reality-Sternchen Cecilia Asoro (26, „Prominent getrennt“) ein: „Aber das machen ja Schweine auch!“

Das Stream-Team

Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. – jeden Monat neu.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein, in Deutschland seien die gezüchtet und hätten ein gutes Leben, behauptete der Italiener. „Aber genau wie du fühlen die!“, klinkte sich Tessa ins Gespräch. „Die sind traurig, weinen, haben Angst!“ Zu viel für Cosimo: „Warum greifst du mich die ganze Zeit an? Ich rede über Essen und du kommst zu mir und sagst, die haben Gefühle.“ Tessa habe einfach immer ein Problem mit ihm, egal, was er sage.

Trost holte er sich bei Jana „Urkraft“ Pallaske (43), die im Dschungel „mit den Ameisen Frieden geschlossen“ hat und ebenfalls keine Tiere isst, damit aber deutlich weniger hausieren geht als Tessa. Stattdessen fällt sie mit spiritueller Entrücktheit auf, oder, ums mit dem „Checker vom Neckar“ zu sagen: „So was würd‘ ich auch gerne können, so wie du - so korrekt zu sein!“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Er solle einfach etwas ruhiger reagieren und die Leute auch mal ausreden lassen, riet die Schauspielerin ihm: „Du könntest ein leuchtendes Beispiel sein!“ Gelegenheit dazu bekommt er in Folge 3: Das Publikum schickt ihn nämlich zusammen mit Erzfeindin Tessa in die nächste Prüfung mit dem Ekel versprechenden Titel „Shitstorm“...

RND/Teleschau

Mehr aus Medien

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Top Themen

 

Letzte Meldungen