Streamingdienst Disney+ gibt Deutschland-Start bekannt

  • Der neue Streamingdienst Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland.
  • Das gab der Konzern der Mickymaus in der Nacht zu Freitag bei Twitter bekannt.
  • Mittelfristig dürfte das vor allem Netflix Sorgen bereiten.
Anzeige
Anzeige

Im Frühjahr 2020 beginnt auch im Streaming in Deutschland die Herrschaft der Mickymäuse. Am 31. März startet Disneys hauseigener Streamingdienst Disney+. Das wurde in der Nacht zu Freitag via Tweet bekannt. Gleichzeitig geht Disney+ auch in Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien an den Start. Weitere Länder sollen bald bekannt gegeben werden.

Disney+ ist nicht irgendein Portal, das den Großen hierzulande – Amazon und Netflix – ein wenig am Zeug flickt. Viele Rechte an Disney-Filmen und -Serien dürften bald auslaufen. Zum Walt-Disney-Programm gehören allerdings nicht nur die Zeichentrickklassiker und ihre CGI-Neuauflagen. Auch das Marvel- und das „Star Wars“-Universum laufen bei dem Konzern von Micky, Goofy und Donald Duck. Und die werden zumindest mittelfristig zu Disney+ wechseln.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Am Ende finden Disney-Programme nur bei Disney+ statt

Mit welchem Programm Disney+ seine Marktoffensive in Europa startet, ist noch unbekannt. Im Tweet deutet der Konzern an, in den verschiedenen Ländern mit unterschiedlichen Titeln loslegen zu wollen, was wohl an der aktuellen Rechtssituation in den Ländern liegt. Es wird unterschiedlich lange dauern, bis die bestehenden Verträge ihre Gültigkeit verlieren und das Haus der Maus über seine Produkte verfügen kann.

Am Ende aber soll Disney nur noch bei Disney zu sehen sein. Fans von „Cinderella“, „Avengers“ und Luke Skywalker brauchen also irgendwann ein weiteres Streaming-Abo. Empfangbar soll Disney+ über Amazons Fire TV Stick sein. Was dieses Abo in Deutschland kosten wird, ist noch nicht bekannt. In den Niederlanden, wo Disney+ schon am 12. November an den Start geht, werden dem Kunden 6,99 Euro abverlangt.

RND/big