Dieter Bohlen: Mit diesen Sprüchen wurde er zum Kultjuror bei „DSDS“

  • Freche und häufig auch fiese Sprüche waren sein Markenzeichen.
  • Dieter Bohlen hat bei „Deutschland sucht den Superstar“ „(DSDS“) und „Das Supertalent“ den Castingkandidaten so einiges ins Gesicht gesagt.
  • Seine besten Sprüche im Überblick.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Dieter Bohlen hat als Castingjuror bei „Deutschland sucht den Superstar“ „(DSDS“) und „Das Supertalent“ nie ein Blatt vor den Mund genommen – doch bald ist damit Schluss, RTL hat den Abschied des Pop-Titanen angekündigt. Hier eine Auswahl seiner markanten Verrisse:

  • „Ich hab‘ vorhin ein Schnitzel gegessen mit Gurkensalat. Und der Gurkensalat war musikalischer als Du.“
  • „Es gibt Stimmen, da kommt was rüber. Und es gibt Stimmen, da kommt nix rüber. Bei Dir kommt noch nich' mal nix rüber.“
  • „Also bist Du weiter - weiter weg vom Recall als jeder vorher.“
  • „Du hast keinen Star-Appeal. Du hast nix. Am liebsten würde ich dir 'nen Euro geben. Das ist alles Mitleid.“
  • „Du triffst weder die Töne noch hast du ein Rhythmusgefühl. Das war so ziemlich Top Five der Schlechtesten. Vielleicht kannst du versuchen, mit der Stimme den Leuten die Beine zu enthaaren.“
  • „Deine Freunde sagen ja, dass sie möchten, dass du das gewinnst. An deiner Stelle würde ich mir deine Freunde noch mal genau angucken.“
  • „Das wird nie was. Diese Tanzerei war ein nettes Dessert, hat mir gut geschmeckt. Der Gesang war wie so eine Fischvergiftung.“
Das Stream-Team Was läuft bei den Streamingdiensten? Was lohnt sich wirklich? Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. gibt‘s jetzt im RND-Newsletter „Stream-Team“ – jeden Monat neu.
Anzeige
  • „Normalerweise sagt man zu einem Kandidaten: "Komm, gib nicht auf!" Aber bei Dir würde ich da echt eine Ausnahme machen. Also ich würde an Deiner Stelle echt aufgeben.“
  • „Wollt Ihr wissen, was der Unterschied zwischen Eurer Stimme und 'nem Eimer Scheiße ist? Der Eimer!“
  • „Wie dreieinhalb Promille morgens aus der Disco.“
  • „Du hast es versucht. Nein. Nein. Nein.„ - „Was hast Du bei drei Mal "Nein" nicht verstanden?“
Anzeige
  • „Ich finde die Optik eine Katastrophe. Du siehst nicht aus, wie man sich einen Popstar vorstellt. So in C&A-Winterklamotten von vor drei Jahren.“
  • „Also, wenn Ihr den nicht weiter lasst, dann höre ich hier auf, bei "Deutschland sucht den Superstar". Ganz ehrlich. Dann stehe ich jetzt auf und gehe nach Hause.“

RTL hatte am Donnerstag bekannt gegeben, dass „DSDS“ und „Das Supertalent“ in der kommenden Staffel im Jahr 2022 erstmals mit einer komplett neu besetzten Jury präsentiert würden. Der 67-jährige Bohlen übergebe „das Kommando“ dann an Nachfolger, die noch bekanntgegeben würden. Das Finale der aktuellen „DSDS“-Staffel am 3. April 2021 sei die letzte Show des Pop-Titans auf dem Sessel des Chefjurors.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen