Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Didi Hallervorden dreht mit seinem Sohn: „Es hat richtig Spaß gemacht“

Dieter Hallervorden (l) und sein Sohn Johannes sitzen bei Dreharbeiten zum ZDF-Format "Mein Freund, das Ekel" nebeneinander.

Berlin.Dieter Hallervorden (85) ist bald erstmals gemeinsam mit seinem Sohn Johannes (22) in einer Fernsehserie zu sehen. Der Junior hatte dieser Tage bei den Dreharbeiten zum ZDF-Format „Mein Freund, das Ekel“ einen Gastauftritt als „1-Euro-Mike“, Inhaber eines 1-Euro-Shops in einem Plattenbau. „Gemeinsam vor der Kamera mit meinem Sohn Johannes! Und ich war gar nicht aufgeregt, ich wusste ja: Der kann es. Wir haben gespielt, wir haben gelacht. Es hat so richtig Spaß gemacht“, sagte Dieter Hallervorden der Deutschen Presse-Agentur über die Kooperation beim Dreh in Berlin.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Johannes Hallervorden ergänzte: „Tja, auf diesem Bild sieht man, wie gut wir zusammengearbeitet haben. Also zumindest hoffe ich, dass mein Vater das auch so sieht. Spaß beiseite: Obwohl wir natürlich schon die ein oder anderen Projekte im Theater gemeinsam über die Bühne gebracht haben, war es diesmal etwas ganz Besonderes, mit meinem Vater vor der Kamera zu stehen. Ich glaube, das Ergebnis wird sich sehen lassen können – witzige Dialoge, Humor und Tiefgang zugleich.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Mein Freund, das Ekel“ geht in Serie

Sechs Folgen von „Mein Freund, das Ekel“ werden zurzeit gedreht. Neben Hallervorden spielt Alwara Höfels die zweite Hauptrolle. Die Geschichte um den tyrannischen Lehrer im Ruhestand und die alleinerziehende Mutter aus einfachen Verhältnissen war als Film sehr erfolgreich - 7,86 Millionen (25,5 Prozent) verfolgten im Zweiten die Erstausstrahlung im Mai 2019. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich noch bis Ende Februar 2021. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

RND/dpa

Mehr aus Medien

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.