Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Deutscher Fernsehpreis plant Comeback als TV-Gala

Barbara Schöneberger soll den Deutschen Fernsehpreis moderieren.

Barbara Schöneberger soll den Deutschen Fernsehpreis moderieren.

Köln. Der Deutsche Fernsehpreis 2021 soll in diesem Jahr als große Fernsehgala auf den Bildschirm zurückkehren. Die Auszeichnungen sollen am 16. September bei einer Open-Air-Show im Kölner Tanzbrunnen verliehen werden. RTL werde die Preisverleihung am selben Abend zeitversetzt (20.15 Uhr) zeigen, teilten die Stifter am Donnerstag in Köln mit. Barbara Schöneberger soll die Gala moderieren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bei der Verleihung im vergangenen Jahr war wegen der Corona-Pandemie auf die geplante Gala verzichtet worden. In den Vorjahren hatte es die Veranstaltung nur in abgespeckter Form als Branchentreffen in Düsseldorf gegeben.

„Zurück im großen deutschen Fernsehen”

„Nachdem der Deutsche Fernsehpreis in den letzten Jahren eher unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand, sind wir nun endlich wieder da, wo wir hingehören, nämlich im großen deutschen Fernsehen“, sagte Schöneberger laut Mitteilung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Deutsche Fernsehpreis wird seit dem Jahr 1999 zur Würdigunghervorragender Leistungen für das Fernsehen verliehen. Gestiftet wird die Auszeichnung von RTL, ZDF, Sat.1, ARD und der Deutschen Telekom.

RND/dpa

Mehr aus Medien

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken