Skandalbasketballer Dennis Rodman: Legendärer Vegas-Trip wird verfilmt

  • Die Haare, die Exzesse, die Skandale: Dennis Rodman war ein herausragender Basketballer, produzierte abseits des Spielfelds aber die größeren Schlagzeilen.
  • Ein besonders skandalträchtiges Kapitel in der Vita des Ex-Sportlers wird nun sogar verfilmt.
  • Die Rede ist von Rodmans 48-Stunden-Trip nach Las Vegas während der NBA Finals 1998.
Anzeige
Anzeige

Seine alljährlichen Reboundrekorde, sein versiertes Defensivspiel, seine NBA-Meistertitel mit den Detroit Pistons und dann mit den Chicago Bulls: An all diese Dinge denkt kaum jemand, wenn er den Namen Dennis Rodman hört. Der exzentrische Basketballstar hat allerdings auch viel dafür getan und sich über die Jahre einen Ruf als Enfant terrible erarbeitet. Eine seiner skurrilsten Episoden war zweifelsohne ein 48-Stunden-Trip nach Las Vegas – und das mitten in den NBA Finals 1998, just vor dem entscheidenden Spiel gegen die Utah Jazz.

Dieses verrückte Kapitel aus der Karriere des Ex-Profis wird nun sogar verfilmt, wie unter anderem „Variety“ und „Deadline“ berichten. Erste Eindrücke davon, was sich damals zugetragen hat, gab schon die Netflix-Doku „The Last Dance“ über Michael Jordan, die 2020 ein Schlaglicht auf die Meistersaison der Chicago Bulls warf. In der Dokumentation äußerten sich unter anderem Rodmans damaliger Trainer Phil Jackson und das Supermodel Carmen Electra zu dem Vorfall.

Das Stream-Team Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. ‒ jeden Monat neu.
Anzeige

„Es gibt nur einen Dennis Rodman“

Nun wird aus dem Trip auch ein Spielfilm. „Es gibt nur einen Dennis Rodman. 1998 gab es niemanden auf der Welt, mit dem es mehr Spaß gemacht hätte oder mit dem es vielleicht gefährlicher gewesen wäre zu feiern. Und das ist noch nicht einmal die Hälfte dessen, was er ist“, kündigte Nathan Kahane, Präsident der Motion Picture Group von Lionsgate, angesichts des geplanten Filmprojekts an. „Dieser Film nimmt Sie mit auf eine unvergessliche Reise mit dem Mythos, der Legende und auch dem Mann, der Dennis ist, hinter allem, was Sie zu wissen glauben.“

Viel mehr ist zu dem Kinofilm noch nicht bekannt, etwa Besetzung und Starttermin. Eines ist hingegen klar: Dennis Rodman wird als Produzent beteiligt sein.

RND/Teleschau

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen