• Startseite
  • Medien & TV
  • „Denn sie wissen nicht, was passiert“: Günther Jauch erneut in RTL-Show vertreten

Nach Jauch-Absage: Acht Männer vertreten Moderator in RTL-Show

  • Weil Günther Jauch sich mit dem Coronavirus infiziert hat, wird er nun schon zum zweiten Mal in der RTL-Liveshow „Denn sie wissen nicht, was passiert“ vertreten.
  • Diesmal springen für ihn acht Männer ein.
  • Aber der Erkrankte meldet sich auch selbst per Video zu Wort.
Anzeige
Anzeige

Es war als großes Comeback geplant. Doch wieder musste TV-Moderator Günther Jauch sein Gastspiel an der Seite von Barbara Schöneberger und Thomas Gottschalk für die Liveshow „Denn sie wissen nicht, was passiert“ auf RTL wegen seiner Corona-Erkrankung absagen. Und so war es auch diesmal wieder die Frage: Wer wird ihn vertreten?

Diesmal nun wurde es besonders spannend. Und die Überraschung kann man wohl gelungen nennen: Statt Jauch schickte RTL acht Männer ins Rennen, und der erste, der sich zu erkennen gab, war: Sasha. Danach lüfteten Giovanni Zarrella und Steffen Hallaschka die Maske.

Erst kurz vor der ersten Ausgabe war die Corona-Infektion des beliebten „Wer wird Millionär?“-Moderators bekannt geworden – und in der Folge reichte er seine erste Krankmeldung in 31 Jahren TV-Karriere ein. Dennoch blieb er guter Dinge: „Ich bin zuversichtlich, dass ich bei der Sendung am 17. April wieder dabei bin.“ Doch weit gefehlt: Sein Blitzcomeback musste er nun selbst wieder absagen. Am Mittwochabend erklärte Jauch in „Stern TV“, er befinde sich wegen des positiven Corona-Tests weiter in häuslicher Quarantäne.

Aber ganz müssen die Fans nicht auf ihren Moderator verzichten: Wie RTL vor der Sendung online ankündigte, wird sich Jauch auch dieses Mal wieder live in die Sendung schalten lassen. Vergangenen Samstag hatten Jauch acht prominente Frauen (unter anderem Sonja Zietlow, Laura Wontorra) vertreten.

RND/mh

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen