David Schwimmer: „Friends“-Sendung wird kommende Woche gedreht

  • Kommende Woche treffen erstmals seit Ewigkeiten die Stars der Kultserie „Friends“ wieder aufeinander.
  • Gemeinsam drehen sie ein Special ohne festes Drehbuch.
  • Drehort ist die Original-Kulisse der Serie.
Anzeige
Anzeige

Los Angeles. Fans der Kultserie „Friends“ mussten wegen der Corona-Pandemie länger als gedacht auf das geplante Wiedersehen mit den Serienstars Jennifer Aniston, Courteney Cox, Lisa Kudrow, Matt LeBlanc, David Schwimmer und Matthew Perry warten. Doch nun gibt es einen Drehtermin, wie Schwimmer am Freitag per Videoschalte in der britischen „The Graham Norton Show“ verriet. Kommende Woche werde er in Los Angeles erstmals seit vielen Jahren seine Co-Stars treffen.

Das „Special“, bei dem die Schauspieler der Kultserie nach über 15 Jahren wieder zusammen auftreten sollen, war ursprünglich für Mai 2020 geplant gewesen, doch wegen der Pandemie kam es mehrmals zu Aufschüben. „Friends“-Star Jennifer Aniston hatte Fans im vergangenen August auf einen späteren Termin vertröstet. Wegen Corona sei es für alle derzeit einfach zu riskant, vor Publikum aufzutreten, sagte die Schauspielerin damals.

Ohne festes Drehbuch

Laut Ankündigung der Produktionsfirma WarnerMedia vom Februar 2020 sollen die Schauspieler ohne festes Drehbuch spielen. Die Fortsetzung soll in demselben Studio wie das Original gedreht werden, auf der Stage 24 in der kalifornischen Stadt Burbank. Die Spezialsendung läuft beim Streamingdienst HBO Max.

Anzeige

Der 90er-Jahre-Hit „Friends“ dreht sich um das Leben einer Gruppe junger Freunde in New York. Die Serie um Rachel, Ross, Chandler, Monica, Joey und Phoebe startete im Jahr 1994 in den USA und lief bis 2004.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen