• Startseite
  • Medien & TV
  • „Das wird Ärger geben“: „Bridgerton“-Darstellerin spult Sex-Szenen wegen Mama vor

„Das wird Ärger geben“: „Bridgerton“-Darstellerin spult Sex-Szenen wegen Mama vor

  • „Es wird dauernd gebumst. Das wird Ärger geben“, denkt sich „Bridgerton“-Darstellerin Nicola Coughlan, als sie ihrer Mutter die Serie präsentiert.
  • Damit die Mama der 34-Jährigen von den Sex-Szenen keinen Wind bekommt, überspringt sie sie einfach.
  • „Das war aber kurz“, fällt das Fazit der Mutter aus.
Anzeige
Anzeige

London. Beim gemeinsamen Gucken der freizügigen Netflix-Erfolgsserie „Bridgerton“ mit ihrer Mutter hat Schauspielerin Nicola Coughlan (34) die Sex-Szenen übersprungen. „Als ich ihr die erste Episode zeigte und sehr schnell Johnny Baileys Hintern auftauchte, sagte sie: ‚Was ist los?‘“, erzählte Coughlan in einer am Dienstag veröffentlichten Folge des Podcasts „Make it Reign“.

Das Stream-Team Was läuft bei den Streamingdiensten? Was lohnt sich wirklich? Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. gibt‘s jetzt im RND-Newsletter „Stream-Team“ – jeden Monat neu.

„Als wir zu Episode sechs kamen, dachte ich: ‚Was soll ich nur machen? Es wird dauernd gebumst. Das wird Ärger geben‘“, sagte die Irin. „Also habe ich bei den ganzen sexy Stellen vorgespult, und am Ende sagte sie: ‚Das war aber kurz.‘“

Anzeige

Coughlan spielt in der Serie mit zahlreichen Sex-Szenen die Rolle der Penelope Featherington. „Bridgerton“ dreht sich um das Leben und die Tanzbälle der Londoner High Society im frühen 19. Jahrhundert und hat in den ersten Wochen einen Netflix-Rekord aufgestellt. Netflix hat eine zweite Staffel angekündigt.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen