Neujahrsfolge „Das Traumschiff“: Es geht nach Namibia

  • Das „Traumschiff“ hat mit einem großen Spezial und der Schweden-Folge sein 40-jähriges Jubiläum hinter sich gelassen.
  • Jetzt geht es an Neujahr wieder in die weite Ferne.
  • Namibia ist das Traumziel in der 92. Folge seit 1981.
Anzeige
Anzeige

Nachdem sich die Schiffscrew unter Kapitän Parger (Florian Silbereisen) zu Weihnachten zwecks Teambuilding in den schwedischen Schären tummelte, lockt nun wieder die weite Ferne - das ZDF-„Traumschiff“ nimmt Kurs auf Namibia. Dabei warten es vor allem jede Menge Abenteuer an Land. Und hinter den Kulissen wurde natürlich wieder ordentlich „getrickst“: Während man bei niedriger Inzidenz an Land ausgiebig drehen konnte, lag das Kreuzfahrtschiff „Amadea“, die schwimmende Location, noch immer auf der Werft in Bremerhaven. Mittels Green Screen mussten Parger und seine Crew Sonne, Strand und Meer suggerieren.

Dafür wartet in Namibia Aufregendes auf den Kapitän, er muss sich vor Ort einer Bande von Nashorn-Schmugglern erwehren. Silbereisen schlägt sich dabei mit den Schmugglern herum, hat aber dabei nach den Anweisungen des Regisseurs Helmut Metzger niemand verletzt. Einheimische Schauspieler staunten, wie man im „Traumschiff Spezial“ erfahren durfte, nicht schlecht darüber, dass sie in einer Serie vor „acht Millionen Zuschauern“ spielten (an Weihnachten 2021 waren es allerdings zuletzt nur knapp sechs).

Drehbuch hält viel Inklusion bereit

Das Drehbuch (Jürgen Werner, Christine Diersing) hält naturgemäß viel Inklusion bereit. Die 18-jährige Praktikantin Leonie (Louise Sophie Arnold), keine Geringere als Kapitän Pargers Nichte, hat sich beispielsweise in den jungen Namibier Tayo (Tidiane Jamayn Diallo) verliebt und möchte gleich für immer in Afrika bleiben. Parger, der auf der Anreise davon erfährt, hat alle Hände voll zu tun, um sie von ihrem Abschluss in Deutschland zu überzeugen, bevor „Onkel Max“ seinen Segen für ein neues Leben mit Tayo in Namibia gibt.

Anzeige

Während sich zwei Freundinnen (Julia Malik und Eva Habermann) auf die beschwerliche Suche nach einer Fernbeziehung begeben, lauert für Parger und den Staff-Kapitän Martin Grimm (Daniel Morgenroth) vor allem durch die Nashornschmuggler Gefahr an Land. Während der Bordoffizier Oliver Botten (Francis Fulton-Smith) zum Wohle seines verschuldeten Bruders Nashorn-Substanz an Bord schmuggeln will, gerät Grimm in eine gefährliche Situation, als er ein Nashorn vor Wilderern retten will.

Influencerin Caro Daur spielt eine Schauspielerin

Als wäre damit für Abenteuer nicht ausreichend gesorgt, soll Grimm auch noch eine alte Wasserpumpe reparieren. Als er schon allseits als Sieger über die Trockenheit bejubelt wird, streikt der alte Motor, bis er endlich doch in Gang gesetzt werden kann. Getoppt wird das allenfalls noch von der großen Liebe der deutschen Schauspielerin Paulina Winter (die Influencerin Caro Daur) zum Buchhändler Blum (Alexander Prince Osei), die allen Zudringlichkeiten der Hochglanzpresse zuwider läuft.

Über die Dreharbeiten gab‘s für die Einheimischen vom Regisseur Helmut Metzger reichlich Lob: Sie spielten wirklich „von innen heraus“ und aus vollem Herzen. Mehr Inklusion geht eigentlich nicht.

Um 21.50 Uhr folgt eine weitere „Hochzeitsreise ins Glück“. Mit dem Hochzeitsplaner Tom Kramer (Jan Hartmann) nehmen unter anderem Gila von Weitershausen, Krystian Martinek, Michaela May und Julie Engelbrecht Kurs auf die griechische Insel Kreta.

RND/Teleschau

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen