Das ist neu bei “The Voice of Germany”

  • “The Voice of Germany” startet in die neunte Staffel.
  • Neu in der Jury sind Sido und Alice Merton.
  • Ausgeschiedene Kandidaten bekommen die Chance zur Rückkehr im Halbfinale.
Anzeige
Anzeige

Donnerstagabend ist es wieder soweit, die Suche nach der besten Stimme Deutschlands geht weiter: In den Blind Auditions von "The Voice of Germany" versuchen die Kandidaten mindestens einen der vier Coaches von sich zu überzeugen und somit eine Runde weiterzukommen. Es ist bereits die neunte Staffel der erfolgreichen Castingshow - doch dieses Mal sind einige Sachen anders.

Feedback

Die Stühle der Coaches drehen sich nach jedem Talent um, auch wenn keiner für den Kandidaten gebuzzert hat, berichtet die "Bild". Bisher traten Sänger, die in keins der vier Teams aufgenommen wurden, kommentarlos von der Bühne ab, ohne der Jury gegenüberzustehen und sich ihre Kritik anzuhören.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Zweite Chance

Für zwei bereits ausgeschiedene Kandidaten wird es die Möglichkeit geben, in die Show zurückzukehren, schreibt die "Bild". Sie bauen sich ihr eigenes Team auf, was nur Online zu sehen sein wird. Die zwei besten aus diesem Team, werden im Halbfinale auf der Bühne stehen. Wer das sein wird, entscheidet Nico Santos - er übernimmt in der Show die neue Funktion des Online-Coaches.

Lesen Sie auch: „The Voice of Germany“ 2019: „TVoG“ startet in die neunte Staffel

Neue Coaches

Anzeige

Neben Nico Santos als Online-Coach sind auch "No Roots"-Sängerin Alice Merton und Rapper Sido neu im Team. Die Kandidaten wird er mit seiner Meinung nicht schonen. "Ich denke, die Leute wissen, wen sie sich geholt haben und erwarten das vielleicht auch“, so der Berliner. Zurück auf dem roten Jury-Stuhl, nach dreijähriger Pause, ist Musiker Rea Garvey. "Die Welt dreht sich immer weiter. Man steigt bei 'The Voice' aus, freut sich aber immer wieder über eine Einladung", so der Ire zu seinem zweiten Comeback in der Show. Erneut wissen will es Sänger Mark Forster, der nach zwei erfolglosen Jahren hofft, dieses Jahr mit seinem Team endlich "The Voice of Germany" zu gewinnen.

"Unlimited Steel"

Anzeige

Wie die "Bild" berichtet, können die Coaches Talente aus einem anderen Team stehlen. Allerdings sind die geklauten Talente nicht sicher, können jederzeit gegen einen anderen Kandidaten ausgetauscht werden.

"The Voice of Germany" startet am Donnerstag um 20.15 Uhr auf Sat.1, die nächste Folge läuft dann zur selben Uhrzeit am Sonntag (15. September). Moderiert wird "The Voice" in diesem Jahr von Schauspieler und Fernsehmoderator Thore Schölermann, der schon seit der 2. Staffel dabei ist, und Lena Gercke, die seit der 5. Staffel dabei ist.

Lesen Sie auch: Rea Garvey empfindet Kritik an „Voice of Germany“ als „unfair“

RND/dpa/mat