Das Erste zeigt Doku über Prinz Harry und Herzogin Meghan

  • Die Dokumentation über Harry und Meghan hat bereits für viel Aufsehen gesorgt.
  • Darin spricht Herzogin Meghan unter anderem über die Presse und Prinz Harry über das Verhältnis zu seinem Bruder,
  • Nun wird die Doku am Montag auch im deutschen Fernsehen gezeigt.
Anzeige
Anzeige

London/Berlin. Eine TV-Dokumentation über den britischen Prinzen Harry und seine Frau Meghan hat zuletzt viel Aufsehen erregt - die ARD zeigt diesen Film nun am Montag auch im deutschen Fernsehen. Die Doku mit dem deutschen Titel "Harry, Meghan und die Presse - wie es wirklich um sie steht" entstand auf der Afrika-Reise der Familie und soll um 20.15 Uhr im Ersten zu sehen sein, wie der NDR am Freitag mitteilte.

Beispielsweise in Großbritannien war der Film ("Harry and Meghan: An African Journey") in der vergangenen Woche ausgestrahlt worden und hatte dort viel Aufsehen ausgelöst. Beispielsweise spricht Herzogin Meghan (38) dort ungewöhnlich offen über ihre Probleme mit den britischen Boulevardmedien. Außerdem erzählt Prinz Harry (35) von der Beziehung zu seinem Bruder William (37).

Reporter Tom Bradby begleitete Harry, Meghan und Sohn Archie während Reise durch Afrika

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Der Reporter Tom Bradby begleitete das Paar und Sohn Archie während der zehntägigen Reise durch Afrika vor wenigen Wochen und zeigt auch die Besuche Harrys an den Orten, an denen auch seine Mutter Diana kurz vor ihrem Tod war. Der Film ersetzt am Montagabend eine geplante Natur-Doku über die Anden.

Anzeige

RND/dpa