Dakota Johnson startet einen Podcast für Opfer sexueller Gewalt

  • “Fifty Shades of Grey”-Star Dakota Johnson möchte Opfern sexueller Gewalt helfen.
  • Dazu veröffentlicht die Schauspielerin ab sofort wöchentlich einen Podcast.
  • Darin können Menschen, die Opfer sexueller Gewalt wurden, ihre Erlebnisse schildern.
Anzeige
Anzeige

“Zuzuhören ist der größte Dienst, den man einem anderen Menschen erweisen kann”, schreibt Dakota Johnson (29, “Fifty Shades of Grey”) in einem neuen Instagram-Post. Und genau das hat die Schauspielerin im vergangenen Jahr getan: Sie hat Opfern von sexueller Gewalt zugehört.

Vor einem Jahr hatte der “Shades of Grey”-Star beim Global Citizen Festival eine Telefonnummer verteilt und angeboten, dass sich Opfer von sexueller Gewalt bei ihr melden und ihre Geschichten erzählen könnten. Daraufhin wurde Johnson nur so mit Nachrichten überschüttet. Nun will sie diese Aufnahmen in einem Podcast veröffentlichen, wie sie auf Instagram ankündigt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Dakota Johnsons Podcast heißt “The Left Ear”

Johnsons Projekt trägt den poetischen Namen “The Left Ear” – das linke Ohr. Denn: “Das linke Ohr ist dem Herzen am nächsten”, und es gäbe nichts Wichtigeres, als mit dem Herzen zuzuhören, auch wenn es schwerfällt. “Es ist sehr heftig, diese Geschichten zu hören, also bitte passt auf euch auf”, warnt die 29-Jährige.

Jedoch: Mit “The Left Ear” wolle sie einen Ort schaffen, an dem die Zuhörer ebenso viel Mut beweisen, wie diejenigen, die ihre Geschichten mit ihr geteilt haben. Um die Privatsphäre der Opfer zu schützen, seien die Aufzeichnungen technisch leicht verändert worden, sodass sich die Stimmen anders anhören. Zudem seien sämtliche Informationen entfernt worden, die auf die Identität der Betroffenen schließen lassen könnten.

Die erste Folge des Podcasts ist bereits online verfügbar, jeden Montag soll eine neue Folge erscheinen.

Anzeige

Lesen Sie auch: ”Fifty Shades” – Eine Hochzeit zum Verhauen

RND/amr/spot

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen