Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Countdown an Silvester: ZDF plant Live-Sendung am Brandenburger Tor

Das ZDF plant wieder den Silvestercountdown mit den Moderatoren A. Kiewel und J. B. Kerner als Live-Sendung.

Berlin.Die Silvesterparty am Brandenburger Tor in Berlin fällt wegen Corona aus, die ZDF-Show nicht: Der Fernsehsender plant den Silvestercountdown mit Andrea Kiewel und Johannes B. Kerner wie gehabt als Livesendung. Im Musikprogramm sind bislang Peter Maffay, Álvaro Soler, Höhner und der britische Singer-Songwriter Tom Gregory angekündigt. „Klar ist, dass der Fokus auf den Zuschauerinnen und Zuschauern an den Bildschirmen liegt, die den Countdown von zu Hause aus verfolgen sollen“, erklärte ein ZDF-Sprecher am Montag dazu.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Es wird keine Riesenpartys zu Silvester geben“

Wegen der Corona-Pandemie wird Deutschlands größte Silvesterparty ausfallen, wie Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) zuvor in der „Berliner Morgenpost“ deutlich gemacht hatte. „Es wird keine Riesenpartys und Familientreffen geben können. Sonst droht uns die nächste Infektionswelle im Februar.“ Laut „Tagesspiegel“ rief Veranstalter Maiko Heinrich die Menschen auf, daheim zu bleiben: „Wir sagen ganz klar: Leute, bitte macht euch gar nicht erst auf den Weg. Zu Hause habt ihr es warm und ihr seid sicher.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zu der traditionellen Party am Berliner Wahrzeichen kamen in den vergangenen Jahren regelmäßig Hunderttausende Menschen. Veranstaltungen im Freien mit mehr als 100 Teilnehmern sind in der Hauptstadt derzeit laut Infektionsschutzverordnung untersagt.

RND/dpa

Mehr aus Medien

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.