• Startseite
  • Medien & TV
  • Corona-Impfpflicht: Netflix verlangt Impfung von Schauspielern und Crewmitgliedern

Netflix verlangt Corona-Impfung von Schauspielern und Crewmitgliedern

  • Der Streamingkonzern Netflix führt eine neue Impfrichtlinie für seine Produktionen ein.
  • Alle Schauspielerinnen und Schauspieler müssen sich gegen das Coronavirus impfen lassen
  • Auch Crewmitglieder, die eng mit den Serien- und Filmstars zusammenarbeiten, müssen sich immunisieren lassen.
Anzeige
Anzeige

Das Streamingunternehmen Netflix führt eine Impfpflicht für alle Schauspielstars und Crewmitglieder ein, die eng mit den Darstellerinnen und Darstellern zusammenarbeiten. Wie das Branchenblatt „Deadline“ berichtet, bezieht sich die Richtlinie auf alle Serien und Filme, die in den USA produziert werden. Das Filmstudio ist das erste, das die Corona-Schutzimpfung verpflichtend macht.

Das Stream-Team Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. ‒ jeden Monat neu.

Einigung zwischen Gewerkschaft und Studios

Anzeige

Der neuen Regel ist eine Einigung zwischen den Hollywoodgewerkschaften und den großen Filmstudios vorangegangen. Produzentinnen und Produzenten haben demnach „die Möglichkeit, für die einzelnen Produktionen obligatorische Impfungen für Darsteller und Personal in Zone A einzuführen“.

Anzeige

Mit „Zone A“ sind die Mitglieder der Crew gemeint, die unmittelbar mit den Schauspielstars zusammenarbeiten. Für die anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – Zone B, C und D – dürfen Filmstudios keine Impfpflicht einführen. Für die gesamte Filmcrew gilt laut Deadline zudem eine Testpflicht. Der Impfstatus spielt dabei keine Rolle.

RND/am

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen