Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

„Buffy“-Schauspielerinnen werfen Serienschöpfer Joss Whedon Missbrauch vor

Schauspielerin Charisma Carpenter.

Los Angeles. Der Film- und Fernseh-Schöpfer Joss Whedon steht unter dem Vorwurf, sich am Set der 90er-Jahre-Hitserie „Buffy – Im Bann der Dämonen“ missbräuchlich verhalten zu haben. Schauspielerin Charisma Carpenter beschuldigte Whedon am Mittwoch, bekannt dafür zu sein, ein „toxisches und feindseliges“ Umfeld am Arbeitsplatz zu schaffen. Als sie schwanger gewesen sei, habe Whedon sie unter anderem als „fett“ beleidigt und darüber gewitzelt, sie zu feuern. Einmal habe er, wohl mit Bezug auf ihre Schwangerschaft und das Kind gefragt, ob sie „es behalten“ wolle.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Whedons Vertreter waren zunächst nicht erreichbar für einen Kommentar zu den Anschuldigungen gegen den Autor, Regisseur und Produzent. Ihm ist bereits vorgeworfen worden, am Set des Films „Justice League“ missbräuchliches und unprofessionelles Verhalten an den Tag gelegt zu haben.

Buffy-Star Sarah Michelle Gellar: „Ich stehe an der Seite von allen Überlebenden von Missbrauch“

Die Hauptdarstellerin der „Buffy“-Serie (1997-2003), Sarah Michelle Gellar, unterstützte Carpenters Post in einem vage formulierten eigenen Beitrag. Sie sei stolz, dass ihr Name mit „Buffy“ in Verbindung gebracht werde, aber mit Joss Whedon wolle sie das nicht. „Ich stehe an der Seite von allen Überlebenden von Missbrauch und bin stolz auf sie, dass sie darüber offen reden.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Im Anschluss meldete sich auch die Schauspielerin Michelle Trachtenberg zu Wort, die in der Serie eine Schwester der Protagonistin spielte. „Ich bin jetzt als 35-Jährige mutig genug, ... das hier zu reposten (zu teilen)“, schrieb sie. Als Jugendliche am Set habe sie erlebt, wie Whedon sich „nicht angemessen“ verhalten habe.

RND/AP

Mehr aus Medien

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.