Brutaler Angriff auf ZDF-Team: Ermittler suchen weiter nach den Tätern

  • Der brutale Angriff auf ein ZDF-Team bei einer Demo von Gegnern der Corona-Maßnahmen beschäftigt weiter die Ermittler.
  • Doch was sind die Hintergründe? Und wer die Täter?
  • Klar ist: Zwei der Freigelassenen befinden sich weiter im Visier des Staatsschutzes.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Drei Tage nach dem brutalen Überfall auf ein ZDF-Kamerateam in Berlin sucht die Kriminalpolizei weiter nach den Tätern und ermittelt zu den Hintergründen. Die Untersuchung führt nach Angaben vom Montag weiterhin der Staatsschutz des Berliner Landeskriminalamtes (LKA). Die Ermittler gehen nach bisherigen Erkenntnissen davon aus, dass die Täter dem linken Spektrum zuzuordnen sind.

Das siebenköpfige ZDF-Team der Satiresendung "heute-show" hatte am Freitag bei einer Demonstration gegen die Corona-Regeln gefilmt. Danach wurde es in einer Seitenstraße von mindestens 15 Menschen angegriffen. Der Redakteur, der Kameramann und der Kameraassistent sowie drei private Wachleute wurden verletzt und wurden im Krankenhaus behandelt. Der Satiriker Abdelkarim blieb unverletzt.

“Erkenntnisse im Bereich der politisch motivierten Kriminalität links”

Anzeige

Die Polizei nahm sechs Verdächtige fest und ließ sie wieder frei. Mindestens zwei von ihnen stehen weiter unter Verdacht. Zu drei der sechs zunächst festgenommenen Menschen lagen laut Polizei "Erkenntnisse im Bereich der politisch motivierten Kriminalität links" vor. Aus Sicherheitskreisen hieß es, eine der polizeilich bekannten Personen sei seit 2015 als "Gewalttäter" aus dem linken Spektrum bekannt. Von den insgesamt sechs Menschen, die von der Polizei zunächst festgenommen worden waren, leben nach dpa-Informationen vier in Berlin, zwei haben ihren Wohnsitz in Baden-Württemberg.

Anzeige

Abdelkarim wollte sich am Montag nicht weiter zu dem Überfall äußern, wie eine Sprecherin sagte. Er hatte am Wochenende der Polizei, Zeugen, Sanitätern und den Wachleuten gedankt.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen