Brustkrebs: Live-Mammographie rettet TV-Moderatorin das Leben

Um auf das Thema Brustkrebsvorsorge aufmerksam zu machen, streamt die amerikanische TV-Moderatorin Ali Meyer ihre Mammographie live bei Facebook. Mit der Diagnose hatte die 40-Jährige nicht gerechnet.

Anzeige
Anzeige

Es sollte eine Routineuntersuchung werden, doch sie veränderte das Leben von TV-Moderatorin Ali Meyer: Die 40-Jährige aus Oklahoma hatte sich entschieden, ihre Mammographie live auf Instagram zu streamen, um das Bewusstsein für das Thema Brustkrebsvorsorge zu schärfen. Der Besuch rettete ihr vermutlich das Leben.

Nach der Mammographie sagten ihr die Ärzte, sie müssten weitere Tests durchführen. Es gäbe eine auffällige Stelle in Meyers Brust, wie die Seite „Inside Edition“ berichtet. Zwei Karzinome wurden bei der TV-Moderatorin entdeckt. „Das war hart und schockierend, es erschüttert dich bis ins Mark“, sagte sie in einem Video, das nach der Diagnose gepostet wurde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Nach einem Jahr ist die TV-Moderatorin krebsfrei

Anzeige

Ein Jahr ist die schockierende Diagnose für Meyer jetzt her. Die 40-Jährige entschied sich, ihre Krebsbehandlung online zu dokumentieren, um anderen Frauen mit Brustkrebs zu zeigen, dass sie nicht alleine sind. Ihr wurde die Brust entfernt und ein Implantat eingesetzt. Jetzt, ein Jahr nach der ersten Mammographie, ist die Moderatorin krebsfrei. „Ein Jahr ist eine große Marke, wenn es um Krebsmeilensteine ​​geht, also fühle ich mich wirklich gut“, sagte sie „Inside Edition“.

RND/mat

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen