• Startseite
  • Medien & TV
  • Britisches “Let’s Dance”: Motsi Mabuse für “Strictly Come Dancing” ausgezeichnet

Britisches “Let’s Dance”: Motsi Mabuse für “Strictly Come Dancing” ausgezeichnet

  • "Strictly Come Dancing" ist die britische Version von "Let's Dance".
  • Die Sendung wurde am vergangenen Freitag als Beste Unterhaltungsshow bei den BAFTA TV Awards ausgezeichnet.
  • Motsi Mabuse, Jurorin der Tanzshow, freut sich in einem Instagram-Post über die Auszeichnung.
Anzeige
Anzeige

“Let’s Dance”-Star Motsi Mabuse (39) ist auch in der britischen Muttershow “Strictly Come Dancing” Jurorin. Die TV-Show wurde jetzt mit dem BAFTA TV Award, dem britischen Fernsehpreis, ausgezeichnet. Auf Instagram freut sich Mabuse über die Würdigung des Formats in der Kategorie “Entertainment programme”.

"Wowww. Das fühlt sich toll an. Glückwunsch an das ganze Team", schreibt Mabuse zu ihrem Post, in dem sie ein Bild mit ihren "Strictly Come Dancing"-Kollegen Bruno Tonioli (64), Shirley Ballas (59) und Craig Revel-Horwood (55) veröffentlichte. Seit 2011 sitzt Mabuse bei "Let's Dance" in der Jury, seit 2019 ist sie auch in der britischen Version zu sehen, die 2004 Premiere feierte. Die Show setzte sich bei der Preisverleihung gegen "The Voice", "The Greatest Dancer" und "The Rap Game" durch.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Diese Stars konnten sich ebenfalls freuen

Anzeige

Zu den Gewinnern der BAFTA TV Awards, die dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie in einer virtuellen Zeremonie vergeben wurden, zählen auch Glenda Jackson (84, Beste Schauspielerin in "Elizabeth is Missing"), Jared Harris (58, Bester Schauspieler in "Chernobyl") und Sian Clifford (38, Beste weibliche Comedy-Leistung in "Fleabag"). "The End of the F...Ing World" wurde als Beste Dramaserie ausgezeichnet, die Macher von "Chernobyl" konnten sich über den Preis als Beste Mini-Serie freuen. "Luther"-Star Idris Elba (47) bekam den Special Award für sein Engagement in der britischen TV-Industrie.

RND/jom/spot

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen