„Breaking Bad“-Erfinder verrät: Walter White ist wirklich tot

  • Seit dem Ende der Kultserie „Breaking-Bad“ rätseln Fans, ob die Hauptfigur Walter White gestorben ist oder vielleicht doch noch lebt.
  • In einer Talkshow erklärt der Erfinder der Serie nun, dass Walter White tatsächlich tot ist.
  • Trotzdem könnte er im neuen Netflix-Film noch einmal auftauchen, spekulieren Fans.
Anzeige
Anzeige

Das Rätseln hat ein Ende: Walter White, der Kultcharakter aus der Serie „Breaking Bad“, wird im neuen Film nicht weiterleben. Das hat der Erfinder der Serie, Vince Gilligan, nun verkündet und damit einen Schlussstrich unter die Spekulationen der Fans gezogen.

Kurz vor der Netflix-Premiere des Spin-off-Films „El Camino“ war Gilligan zu Gast in der „Rich Eisen Show“, um über den neuen Film zu sprechen. Dabei kam er auch auf den möglichen Tod von Walter White zu sprechen.

Fans mussten sechs Jahre lang zappeln

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Bisher war der „Breaking Bad“-Schöpfer Fragen nach dem Schicksal von Walter White immer wieder ausgewichen. Nachdem er die Fans der Serie sechs Jahre lang hatte zappeln lassen, bestätigte Gilligan nun endgültig den Tod des beliebten Charakters. „Ich verrate es dir, weil ich dich so sehr liebe, Rich. Ja, Walter White ist tot“, sagte er in der Show.

Seit dem Ende der letzten Staffel 2013 hatten Fans spekuliert, ob der Kult-Charakter, gespielt von Bryan Cranston, seine Krebserkrankung und die fatale Schießerei in der letzten Szene vielleicht doch irgendwie überlebt haben könnte. Die Gerüchte heizte auch der Schauspieler selber an. „Vielleicht ist Walter White ja nochmal davon gekommen. Gab es etwa einen Leichenschein? Nein. Gab es eine Todesanzeige? Nein", sagte er auf der Comic Con in San Diego im letzten Jahr.

Kommt Walter White trotzdem zurück?

Anzeige

Mit seiner Aussage hat Gilligan die letzten Hoffnungen auf ein wundersames Überleben von Walter White zerstört. Ob der Charakter aber tatsächlich nicht mehr Teil des neuen Films ist oder ob er zum Beispiel in einem Rückblick noch einmal auftaucht, ist damit aber noch nicht geklärt. Einige Fans meinen, im Trailer zum Film die tiefe Stimme des Kult-Charakters erkannt zu haben.

„EL Camino: A Breaking Bad Movie“ wird die Geschichte von Jesse Pinkman (Aaron Paul) weitererzählen. Neben Pinkman werden mehr als zehn weitere bekannte Charaktere der Serie im Film zu sehen sein, wie der „Hollywood Reporter“ berichtet. Der Film erscheint am 11.10. bei Netflix.

Anzeige

RND/lzi