• Startseite
  • Medien & TV
  • BBC-Moderatorin nennt Pflegekräfte “gering qualifiziert” – und erntet Shitstorm

BBC-Moderatorin nennt Pflegekräfte “gering qualifiziert” – und erntet Shitstorm

  • Die britische Moderatorin Fiona Bruce berichtet in einer Nachrichtensendung der BBC über die aktuellen Corona-Todeszahlen.
  • Dabei bezieht sie sich auch auf den Zusammenhang zwischen Infektionen und bestimmten Berufsgruppen.
  • Doch ihre Wortwahl sorgt in den sozialen Netzwerken für Empörung.
Anzeige
Anzeige

Die britische Nachrichtensprecherin Fiona Bruce wird in den sozialen Medien zurzeit stark kritisiert. Grund dafür ist eine Aussage der 56-Jährigen während einer Nachrichtensendung der BBC. Bruce bezog sich während ihrer Moderation auf die aktuellen Zahlen der durch den Coronavirus bedingten Todesfälle. Demnach gebe es eine höhere Zahl an Todesfällen bei Menschen, die in Berufen mit geringfügiger Bezahlung arbeiten. Statt jedoch von “low paid” (engl.: geringfügig bezahlt) zu sprechen, verwendete Fiona Bruce den Ausdruck “low skilled” (engl.: geringfügig qualifiziert) in ihrer Moderation: “Menschen in geringfügig qualifizierten Jobs wie Sicherheitspersonal, Pflegekräfte und Busfahrer gehören laut neuer Erkenntnisse am ehesten zu den Personen, die am Coronavirus sterben.”

Moderatorin wird stark bei Twitter kritisiert

Wie die “Daily Mail” berichtet, habe Bruce die Nachrichten von einem Teleprompter abgelesen. Es sei allerdings unklar, inwieweit die Moderatorin selbst an der Formulierung beteiligt war oder sie lediglich abgelesen habe.

Anzeige

Bei Twitter erntet die Moderatorin harsche Kritik. Viele Nutzer äußerten sich empört über ihre Bezeichnung von elementaren Berufen wie Pflegekräften als weniger qualifiziert: “Vom Helden zur Null innerhalb weniger Sekunden, dank Fiona Bruces abfälliger Beschreibung von Busfahrern. Schande über die BBC”, lautete ein Kommentar.

Ein weiterer Nutzer teilte ein Bild seiner im Rollstuhl sitzenden Tochter und schrieb dazu: “Da Pflegekräfte ‘geringfügig qualifiziert’ sind, kann Fiona Bruce zu meinem Haus kommen und Emilys Beatmungsgerät, ihre medizinische Versorgung, Home Schooling, Physiotherapie und Beratungsdienst übernehmen, da ich auch nach den 13 Jahren, die ich es tue, nicht qualifiziert genug dafür bin?”

Zuschauer fordern Entschuldigung

Viele fordern jetzt eine öffentliche Entschuldigung des Senders. “Diese Menschen haben unser Land an vorderster Front am Laufen gehalten, sie sind extrem hoch qualifiziert und werden außerordentlich gering bezahlt”, schrieb eine Twitter-Nutzerin. Bisher haben sich jedoch weder die BBC noch Fiona Bruce selbst zu dem Vorfall geäußert.

RND/al

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen