„Bachelorette“-Finale: So entscheidet sich Gerda

  • Beim großen Finale der "Bachelorette" steht nur noch Kandidat Keno zur Auswahl.
  • Entscheidet sich Gerda für Keno? Oder bleibt sie doch Single?
  • Dieser Artikel enthält Spoiler zur Show am Mittwochabend.
Anzeige
Anzeige

Köln. Zuletzt gab es nur noch einen Kandidaten: Keno Rüst (28). Und diesem bot Gerda Lewis (26) als Bachelorette der gleichnamigen RTL-Datingshow doch wenig überraschend ihre Rose an – als Zeichen, dass sie ihn als zukünftigen Partner auswählt. Somit waren die Vorzeichen für das Finale, das am Mittwochabend bei RTL ausgestrahlt wird und schon beim Streamingdienst TV Now zu sehen ist, gesetzt.

Zwar hatte Gerda Lewis für das Finale keine große Auswahl – die Herren Tim und Marco in der engeren Auswahl waren abgesprungen –, dennoch stellte sie ihm die Frage aller Fragen, zumindest bei der Kuppelshow „Bachelorette“. Will er mit ihr eine gemeinsame Zukunft wagen?

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Bachelorette Gerda konnte sich nur noch für Keno entscheiden

Hätte Kandidat Keno die Rose verweigert, so wäre Gerda Lewis Junggesellin geblieben – und wäre damit die erste Bachelorette gewesen, die ohne einen Mann an ihrer Seite aus der Show geht. Und das wäre ein absolutes Novum für die Show, deren oberstes Ziel neben Unterhaltung das Zusammenführen zweier junger Menschen ist.

Lesen Sie auch: Das gab es noch nie bei “Die Bachelorette”: Nur ein Kandidat kämpft im Finale um Gerda

Anzeige

Doch so kam es nicht: Brav tat Keno, wie es ihm geheißen war, und nahm beim Finale der „Bachelorette“ die Rose von Gerda an. Somit entschied sich der Projektingenieur aus Düren in Nordrhein-Westfalen zunächst für eine Zukunft mit der Influencerin. Zuvor hatten sich 21 junge Männer in neun Folgen als potenzielle Partner für Gerda angeboten.

Anzeige

RND/goe