• Startseite
  • Medien & TV
  • „Bachelor“-Kandidatin Hannah Kerschbaumer verlor als Kind ihren rechten Fuß

„Bachelor“-Kandidatin erzählt im TV: Darum habe ich nur einen Fuß

  • Hannah Kerschbaumer ist eine von 22 Frauen, die aktuell das Herz von „Bachelor“ Niko Griesert erobern wollen.
  • In Folge zwei der neuen Staffel erzählt sie dem Rosenkavalier von einem schrecklichen Unfall.
  • Als Kind verlor sie dabei ihren rechten Fuß.
Anzeige
Anzeige

Normalerweise werden in der RTL-Kuppelshow „Der Bachelor“ bei den ersten Dates immer die gleichen Informationen ausgetauscht: Wie lange bist du schon Single? Warum? Und: Was ist dir in einer Beziehung wichtig?

In Folge zwei der aktuellen Staffel wird es bei einem Gruppendate plötzlich aber sehr persönlich – und emotional. „Bachelor“ Niko Griesert lädt mehrere Kandidatinnen zum Beachvolleyballspielen ein. Die 26-jährige Hannah Kerschbaumer bittet den jungen Mann noch vor Beginn des Matches um ein Einzelgespräch.

Unter vier Augen erzählt die studierte Wirtschaftspsychologin Griesert dann von ihrem Handicap: „Ich hab nur einen Fuß. Ich wollte, dass du das weißt. Ich hatte eine Fußamputation, als ich vier Jahre alt war, nach einem Rasenmäherunfall. Normalerweise bin ich sehr selbstbewusst damit und habe auch kein Problem, aber die Situation ist ja hier ein bisschen anders.“ Dann kämpft die junge Frau mit den Tränen, sagt: „Ich hatte Angst vor dem Moment.“

Das Stream-Team Was läuft bei den Streamingdiensten? Was lohnt sich wirklich? Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. gibt‘s jetzt im RND-Newsletter „Stream-Team“ – jeden Monat neu.
Anzeige

Im Gespräch mit RTL erzählt die 26-Jährige, dass gerade Männer den fehlenden Fuß nicht immer akzeptiert haben: „Ich hatte Männer, die gesagt haben, dass sie das nicht gut finden. Dass sie keine Frau haben wollen, die keine High Heels anziehen kann.“ Sie erzählt von Mobbing in der Schule und von bösen Spitznamen, die ihr gegeben wurden.

Anzeige

Doch der „Bachelor“ kann der jungen Frau ihre Sorgen nehmen, nimmt sie in den Arm und betont: „Mach dir da keine Gedanken.“ Später noch einmal auf die Situation angesprochen, erklärt Griesert gegenüber RTL: „Ich hoffe, ich habe ihr da ein gutes Gefühl gegeben. Ich kann nur sagen: ‚Du bist wunderschön, du bist perfekt, so wie du bist.‘“

RND/lob

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen