• Startseite
  • Medien & TV
  • Augsburger Puppenkiste: Dr. Kasperl zeigt, wie Corona-Schnelltests funktionieren

Augsburger Puppenkiste: Dr. Kasperl zeigt, wie Corona-Schnelltests funktionieren

  • Die Augsburger Puppenkiste hat auf Youtube ein Erklärvideo veröffentlicht.
  • Dr. Kasperl zeigt den Jüngsten lehrbuchmäßig, wie das mit den Schnelltests funktioniert.
  • Und um auch dem Letzten die Angst zu nehmen, schießt er das Coronavirus zum Mond.
Anzeige
Anzeige

Als der Doktor Kasperl in seine Praxis kommt, tanzt doch glatt das Coronavirus auf seinem Tisch. „Ja was follt denn dir ei“, bayernschwäbelt der Marionettenmediziner mit der bunten Zipfelmütze und sperrt den großen grünen Kugelkobold gleich mal in eine Art Laufstall: „Do g’herscht du rei!“

„Corona muss frei sein!“, klagt der solchermaßen Gefangene und erinnert im Tonfall ein wenig an Dobby, den Hauself aus den „Harry Potter“-Filmen. Wenn er später „Bäh! Virus mag keine Maske!“ kreischt, denkt man an den Gollum, der in Peter Jacksons „Der Herr der Ringe“ seine Abneigung gegen „garstige Bratkartoffeln“ kundtat.

Anzeige

Die Augsburger Puppenkiste hat für das bayerische Kultusministerium eine Art Schulvideo gedreht. Die wohl berühmteste Puppenstube der deutschen TV-Geschichte, verantwortlich für Kinderserienklassiker wie „Der Löwe ist los“, „Urmel aus dem Eis“ und „Kleiner König Kalle Wirsch“, hat ein Lehrvideo gedreht, wie Kinder die Schnelltests für die Schule anwenden können. Veröffentlicht wurde der Film auf dem Youtube-Kanal „Schule in Bayern“.

Alles wird im Video der Puppenkiste vorbildlich erklärt

Alles läuft vorbildlich, alles – von Tupfer, Extraktionsröhrle und Spenderkäpsele – wird verständlich erklärt. Der Kasper schaltet zu Erwin, dem Erdmännchen, ins Homeoffice, das sich bereits die Hände desinfiziert hat. Schritt für Schritt wird alles vorgemacht. „Jetzt dirft ihr’s in der Nas‘ bohre!“, sagt der Marionettendoktor. Zwei Zentimeter in das erste Nasenloch – fünf mal hin- und herdrehen, leise bis 15 zählen. Dasselbe im zweiten Nasenloch. Und so weiter.

Für den Fall eines positiven Tests gibt es beruhigende Worte – dass Kinder keine Angst bekommen oder sich schuldig fühlen. Man werde dann in die Obhut der Lehrer und Eltern geleitet. Die Isolation diene nur der Sicherheit der Freunde. „Macht’s euch keine Sorga!“

Betulicher Humor für alle unter acht und über 50 Jahren

Alle jenseits der zweiten Klasse dürften den betulichen Dr. Kasperl eher unlustig finden. Alle jenseits der 50 erinnert er mit arg betulichen Wortspielwitzen wie „Wenn wir alle scho g’impft wär’n, dann wär‘ des ja einsame Spritze“ an den Puppenkistenhumor der Siebzigerjahre. Wer damals gebannt vorm Fernseher saß, wenn Räuber Bill Bo seine Fäden zog, Jim Knopf und Lokomotivführer Lukas dem Scheinriesen begegneten oder die Blechbüchsenarmee den Hügel herunterrollte, wird von nostalgischen Gefühlen geflutet.

Das Stream-Team Was läuft bei den Streamingdiensten? Was lohnt sich wirklich? Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix & Co. gibt‘s jetzt im RND-Newsletter „Stream-Team“ – jeden Monat neu.

Der Kasper schießt Corona am Ende des Achtminutenvideos auf den Mond. Dort lebt nur ein Ski fahrender Elektroherd – wie wir von Kaspers britischen Puppenkollegen Wallace und Gromit aus ihrem Film „Alles Käse“ wissen. Und Elektroherde können sich nach bisherigem Wissensstand nicht mit Sars-CoV-2 anstecken.

RND/big

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen