ARD: Angegriffener Mitarbeiter ist Tonassistent

  • Bei einer Demonstration gegen die Corona-Regeln in Berlin wurde ein ARD-Mitarbeiter getreten
  • Dabei handelte es sich laut ARD um den Tonassistenten des Hauptstadtstudios.
  • Dem Mann und auch dem ganzen Team gehe es gut.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Bei dem ARD-Mitarbeiter, der bei einer nicht angemeldeten Demonstration gegen die Corona-Beschränkungen in Berlin angegriffen wurde, handelt es sich um den Tonassistent des Hauptstadtstudios. Der Angreifer, der den Tonassistenten getreten hatte, habe sich “spontan aus der Menge gelöst”, teilte das ARD-Hauptstadtstudio am Mittwochabend mit. Die Berliner Polizei habe sofort reagiert und den Angreifer festgenommen. “Kameramann und Tonassistenten geht es gut.”

Die Berliner Polizei hatte bereits zuvor mitgeteilt, dass ein Demonstrant ein ARD-Kamerateam attackiert habe und daraufhin festgenommen worden sei. Die Leiterin des ARD-Hauptstadtstudios, Tina Hassel, twitterte: "Unserem Team geht es zum Glück gut, aber solche Angriffe gegen die #Presse sind widerlich! #ARD Team wurde angegriffen".

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

400 Menschen protestieren gegen die Corona-Regeln

Nach Angaben einer Polizeisprecherin hatten sich 350 bis 400 Menschen vor dem Reichstagsgebäude versammelt. Sie seien offenbar einem Aufruf in den sozialen Medien gefolgt. In Berlin sind wegen der Corona-Pandemie derzeit Demos mit bis zu 50 Teilnehmern erlaubt.

Video
ARD-Kamerateam bei Demo angegriffen
0:47 min
Am Mittwochabend löste die Polizei eine Corona-Demo vor dem Reichstag auf. Dabei ist es erneut zu einem Angriff auf ein Kamerateam gekommen.  © RND/Felix Huesmann

Bereits am 1. Mai war in Berlin ein Team der ZDF-Satiresendung “heute-show” attackiert worden. Es drehte bei einer Demonstration gegen die Corona-Regeln am Rosa-Luxemburg-Platz. Danach wurde das Kamerateam von einer Gruppe von vermummten Tätern angegriffen. Sechs Menschen wurden dabei nach Angaben des ZDF verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen