• Startseite
  • Medien & TV
  • Amnesty International: MDR erhält Amnesty-Medienpreis für Doku über “Assads Schergen”

MDR erhält Amnesty-Medienpreis für Doku über “Assads Schergen”

  • Eine besondere Ehrung wird dem MDR zuteil.
  • Die Landesrundfunkanstalt erhält einen Preis von Amnesty International für die Doku “Kriegsverbrecher in Deutschland - Jagd auf Assads Schergen”.
  • Für die Doku spürte ein ARD-Team bislang unbehelligte syrische Kriegsverbrecher auf, um sie mit ihren Taten zu konfrontieren.
Anzeige
Anzeige

Leipzig. Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) wird mit dem “Marler Medienpreis Menschenrechte 2020” von Amnesty International in der Kategorie “Dokumentation Inland” geehrt. Der Sender bekomme die Auszeichnung für die für das Erste produzierte Doku “Kriegsverbrecher in Deutschland - Jagd auf Assads Schergen”, teilte der MDR am Dienstag in Leipzig mit. Der Preis soll am 10. Oktober digital verliehen werden.

Für die Dokumentation hat ein Team des ARD-Magazins "Fakt" nach Angaben des Senders in monatelanger Arbeit bislang von Behörden unbehelligte syrische Kriegsverbrecher aufgespürt, um sie mit ihren Taten zu konfrontieren. Opfer des syrischen Machthabers Baschar al-Assad wurden bei ihren Aussagen begleitet. Die Dokumentation von Florian Farken, Tarek Khello und Christian Werner (Redaktion: Jörg Wildermuth) war demnach am 26. August 2019 im Ersten erstausgestrahlt worden.

Preis wird im jährlichen Wechsel mit Radiobeiträgen vergeben

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Der “Marler Medienpreis Menschenrechte” wird in den fünf Kategorien Magazin Inland, Magazin Ausland, Dokumentation Inland, Dokumentation Ausland und Film von der deutschen Sektion der Menschenrechtsorganisation Amnesty Internatiomal vergeben. Geehrt werden demnach Fernseh- und Radiobeiträge, deren Inhalt und Umsetzung dem Thema Menschenrechte "in besonderer Weise "gerecht werden.

Anzeige

Der Preis ist undotiert und wird seit 2001 alle zwei Jahre an Fernsehproduktionen verliehen, seit 2012 im jährlichen Wechsel auch an Radiobeiträge.

RND/epd

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen