“Alle gegen Einen”: Riesenpanne bei Live-Show auf ProSieben

  • Mit massiven technischen Problemen hat die ProSieben-Show “Alle gegen Einen” am Samstag zu kämpfen.
  • Die App, mit der TV-Zuschauer mitmachen können, stürzt immer wieder ab, funktioniert im Laufe des Abends dann gar nicht mehr.
  • ProSieben verspricht, das Problem bis zur nächsten Folge zu beheben.
Anzeige
Anzeige

Köln. Eine große Technikpanne hat am Samstagabend vielen Zuschauern den Spaß an der ProSieben-Show “Alle gegen Einen” verdorben. Die App, mit der Zuschauer Zuhause vor dem Fernseher mitmachen konnten, funktionierte auf einmal nicht mehr.

Dabei ist genau diese App ein essentieller Teil der Sendung, das Konzept: Ein Kandidat tritt bei “Alle gegen Einen” gegen die gesamte TV-Nation an, beide Seiten beantworten Schätzfragen zu verschiedenen Experimenten und Spielen. In der Auftaktfolge der zweiten Staffel war es die 31-jährige Kauffrau Sophia, die sich der Herausforderung stellte – doch schnell war klar, dass die Sendung alles andere als reibungslos verlaufen würde.

Bereits bei den ersten Live-Aktion der Promi-Gäste Sophia Thomalla und Smudo meldeten zahlreiche Nutzer Probleme mit der App.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

ProSieben entschuldigte sich kurz darauf bei Twitter: “Einige von euch haben Probleme mit der #AlleGegenEinen App. Das tut uns leid. Wir versuchen den Fehler zu reproduzieren und arbeiten dran.” Die vermutliche Ursache des Problems: Zu viele TV-Zuschauer versuchten gleichzeitig, in der App abzustimmen.

Anzeige

Zunächst wurden die App-Abstimmungsergebnisse noch gewertet, “es machen zum Glück immer noch genug Leute mit, dass das Ergebnis relevant und richtig ist”, sagte Moderator Elton. Doch kurz darauf funktionierte gar nichts mehr, statt der TV-Zuschauer spielte und schätzte dann das Publikum im Studio gegen Kandidatin Sophia.

Anzeige

Erst spät in der Show, bei der Kandidatin Sophia 34.000 Euro gewann, schien die App wieder halbwegs zu laufen. “Wir entschuldigen uns nochmals für die App-Probleme”, schrieb ProSieben bei Twitter und versprach: “Bis nächsten Samstag wird das Ding noch mal auf den Kopf gestellt.”

Und auch Moderator Elton versprach mit Blick auf die nächste Folge am kommenden Samstag: “Wir arbeiten dran, dass die Server durchhalten und wieder alle mitspielen können. Es tut mir wirklich, wirklich, wirklich leid.”

RND/seb

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen