Abschied von „Pastewka“: Anne hätte gern weitergemacht

  • Die finale Staffel der Serie „Pastewka” ist beim Streamingdienst Amazon Prime Video online gegangen.
  • Geht es nach Schauspielerin Sonsee Neu, wäre die Geschichte noch nicht zu Ende.
  • Sie hätte gern weitergedreht, erzählt sie im Gespräch mit dem RND.
|
Anzeige
Anzeige

Berlin. Die allerletzte Staffel „Pastewka“ ist bei Amazon Prime Video angelaufen – und Fans sind begeistert. In den sozialen Netzwerken beglückwünschen langjährige Zuschauer die Macher für die gelungenen finalen Episoden, die zum Teil mit vielen kleinen Insidern verziert sind.

Auch Schauspielerin Sonsee Neu, die 15 Jahre lang Bastian Pastewkas Serienfreundin Anne spielte, zeigt sich begeistert von der finalen Staffel. Aber: Ginge es nach ihr, wäre die Serie an diesem Punkt noch gar nicht zu Ende.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

„Ich finde, die Geschichte der Serienfiguren Anne und Bastian ist noch nicht auserzählt“, so Neu im Gespräch mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). „Ich habe das Gefühl, die fangen wenn überhaupt gerade erst an.“ Man habe zwar ein schönes Ende für die beiden Hauptfiguren gefunden, aber: „Es ist auch ein offenes Ende. Ich finde, da geht das Leben erst los.“

Pastewka schließt Fortsetzung aus

Neu hätte deshalb auch gern mit der Serie weitergemacht. „Weil ich auch gerade diese beiden Figuren ganz interessant finde – auch wenn die mal ein bisschen ans Eingemachte gehen. Das war ja in der Vergangenheit oft ein bisschen peripher – und jetzt fängt es meiner Meinung nach erst richtig an“, so die Schauspielerin.

Neus Wunsch dürfte aber vorerst unerfüllt bleiben: Macher und Hauptdarsteller Bastian Pastewka hatte im Interview mit dem RND eine Fortsetzung der Serie ausgeschlossen.

Anzeige

Sonsee Neu war im Jahr 2004 durch ein Casting zur Serie „Pastewka“ gestoßen und spielte fortan an der Seite von Bastian Pastewka, Matthias Matschke, Bettina Lamprecht, Cristina Do Rego und Dietrich Hollinderbäumer die eher besonnene Figur Anne. Den Abschied von der Serie habe sie bis heute noch gar nicht richtig realisiert, sagt sie.

Darsteller sind gut befreundet

„Ich habe mich vor einer Woche noch im Gespräch mit meinen Kindern ertappt, als ich sage: ‚Wenn ich bald wieder ‚Pastewka‘ drehe …‘ Und dann habe ich realisiert, dass das ja gar nicht mehr passieren wird. Das Drehen dieser Serie ist so sehr zur Routine geworden.“

Jedes Jahr sei die Schauspielerin für den Dreh aus ihrer Wahlheimat Berlin in ihre Heimatstadt Köln gereist – somit seien die Drehtage in gewisser Weise auch eine Art „nach Hause Kommen“ gewesen.

Auf die Zeit blickt Neu aber auch mit einem lachenden Auge zurück: Mit den Darstellern der Serie sei sie inzwischen eng befreundet. „Diese Routine hat uns über 15 Jahre echt zusammengeschweißt“, so die Schauspielerin.

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen