50-jähriges Jubiläum: “Polizeiruf 110” zeigt Sonderfolge aus Halle

  • Im kommenden Jahr feiert die ARD-Krimireihe “Polizeiruf 110” ihr 50-jähriges Bestehen.
  • Aus diesem Anlass zeigt der Sender eine Sonderfolge aus Halle.
  • Peter Kurth und Peter Schneider verkörpern darin in den Hauptrollen die Kommissare Henry Koitzsch und Michael Lehmann, die in einem mysteriösen Mordfall ohne Verdächtige und Indizien ermitteln.
Anzeige
Anzeige

Leipzig. Die ARD-Krimireihe “Polizeiruf 110” feiert ihr 50-jähriges Bestehen im kommenden Jahr mit einer Sonderfolge aus Halle an der Saale. Produziert wird der Film mit Peter Kurth und Peter Schneider in den Hauptrollen vom Mitteldeutschen Rundfunk (MDR), wie der Sender am Dienstag in Leipzig ankündigte. Sie verkörpern darin die Kommissare Henry Koitzsch und Michael Lehmann, die in einem mysteriösen Mordfall ohne Verdächtige und Indizien ermitteln.

“Polizeiruf”-Sonderfolge läuft im Mai 2021

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Der Film, der im Auftrag des MDR von der filmpool fiction GmbH und der Halleschen Produktionsfirma 42film gedreht wird, soll den Angaben nach voraussichtlich im Mai 2021 ausgestrahlt werden. Bislang sei lediglich diese eine Folge aus der Saale-Stadt geplant, sagte eine MDR-Sprecherin. Der “Polizeiruf” aus Magdeburg mit Claudia Michelsen in der Rolle der Kommissarin Doreen Brasch werde weiter produziert und auch im kommenden Jahr zu sehen sein, hieß es weiter.

Anzeige

Der erste "Polizeiruf 110" war im Juni 1971 im DDR-Fernsehen ausgestrahlt worden. Nach der Wende 1989 wurde die Reihe von verschiedenen ARD-Landesanstalten fortgeführt und wird im Wechsel mit dem "Tatort" sonntagabends im Ersten ausgestrahlt.

RND/epd

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen