Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

25.000 Arbeitsplätze in Deutschland sind mit Youtube verbunden

Youtube erreicht in Deutschland monatlich 47 Millionen Erwachsene. Das geht aus Zahlen des Marktforschungsunternehmens GfK hervor, die am Mittwoch von Google veröffentlicht wurden.

Youtube erreicht in Deutschland monatlich 47 Millionen Erwachsene. Das geht aus Zahlen des Marktforschungsunternehmens GfK hervor, die am Mittwoch von Google veröffentlicht wurden.

Berlin. Mit der Internet-Plattform Youtube sind einer Untersuchung zufolge in Deutschland 25.000 Arbeitsplätze verbunden (Vollzeitäquivalent). Rund 775 Millionen Euro trage Youtube zum deutschen Bruttoinlandsprodukt bei, heißt es in der am Mittwoch vorgestellten Studie von Oxford Economics. Das unabhängige Beratungsunternehmen untersuchte demnach im Auftrag des Google-Tochterunternehmens Youtube alle wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Auswirkungen der weltweit operierenden Plattform für Online-Videos.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Youtube-Direktor Andreas Briese, zuständig für Deutschland und Zentraleuropa, nannte die Plattform "eine Stütze der deutschen Wirtschaft". In Deutschland erreiche Youtube jeden Monat 47 Millionen Erwachsene - die Nutzung über TV-Geräte nicht eingeschlossen. Youtube helfe vielen Menschen dabei, "neue Fähigkeiten zu erwerben, Unternehmen zu gründen und Arbeitsplätze zu schaffen."

Berechnungen beziehen sich auf das Kalenderjahr 2019

Der Untersuchung zufolge sagten zwei Drittel (66 Prozent) der auf Youtube "kreativen" Unternehmer, die Plattform habe positive Auswirkungen auf ihre unternehmerischen Ziele. Zusätzlich gaben 58 Prozent von ihnen an, dass sich ihnen dank Youtube auch abseits der Videokanals neue Möglichkeiten eröffnet hätten. Von den deutschen Lehrerinnen und Lehrern, die Youtube nutzen, gaben 73 Prozent an, Inhalte von der Plattform in ihrem Unterricht zu verwenden. Insgesamt erklärte mehr als jeder vierte deutsche Nutzer, durch Youtube Geld oder Zeit gespart zu haben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Bezeichnung "kreative" Unternehmer steht in der Studie für Youtube-Creator mit mindestens 10.000 Abonnenten auf ihrem größten Kanal sowie für solche mit weniger Abonnenten, die entweder direkt von Youtube Mittel erhalten, aus anderen Quellen mit ihren Youtube-Videos Mittel erwirtschaften und/oder dauerhaft andere Menschen zur Unterstützung ihrer Youtube-Aktivitäten beschäftigen. Nach Unternehmensangaben gibt derzeit insgesamt 2.800 deutsche Kanal-Betreiber mit über 100.000 Abonnenten.

Für die Deutschand-Studie befragte Oxford Economics anonym 6.000 in Deutschland ansässigen Nutzer, 600 Youtube-Creators und 500 Unternehmen. Die Berechnungen des gesamtwirtschaftlichen Einflusses beziehen sich auf das Kalenderjahr 2019.

RND/epd

Mehr aus Medien

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken