1-Live-Krone: Wer wen beleidigte und wer kurzfristig absagen musste

  • Bei der 1-Live-Krone in Bochum wurden wieder die Lieblingsmusiker der Radiohörer gekürt.
  • Aber auch abseits der eigentlichen Preisverleihung war einiges los.
  • Manche Promis fielen mit gewagten Outfits auf, manche mit frechen Sprüchen.
|
Anzeige
Anzeige

Bochum. Bereits zum 20. Mal haben Radiohörer ihre Lieblingskünstler der deutschsprachigen Musiklandschaft gewählt und die Gewinner der 1-Live-Krone bestimmt. Die Jubiläumsveranstaltung in der Jahrhunderthalle in Bochum zeigte, dass momentan Hip-Hop beim Publikum die Nase vorn hat. Sowohl die beste Künstlerin (Juju), als auch der beste Künstler (Sido) und der beste Live-Act (Marteria & Casper) sind Rapper. Was sonst noch während der Verleihung passierte:

Comeback des Abends

Nach seiner Verletzung bei der TV-Aufzeichnung von „Catch“ (Sat.1) moderierte Luke Mockridge zum ersten Mal wieder eine TV-Show. Nach der Verleihung der 20. 1-Live-Krone sagte er zum RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND): „Ich habe einen Muskelbündelriss gehabt, und die Ärzte haben gesagt: ‚Sechs Wochen bist du raus!‘ Das Ganze hat sich dann in zehn Tagen so erledigt, dass ich, weitestgehend gesund, unproblematisch auf der Bühne stehen und moderieren kann. Ich fange jetzt mit leichten Sportübungen an.“ Hat er sich in diesen zehn Tagen besonders geschont? „Ich bin Vegetarier. Vielleicht liegt es daran“, sagt er und lacht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Heißestes Outfit des Abends

Sie kam als Letzte über den roten Teppich, weil sie so lange für ihr Outfit gebraucht hatte. Normalerweise trägt Juju eher Jogginghose. Nun erschien sie in knallrotem Lackmantel und passenden Overknees. Am Ende war sie mit zwei Kronen in den Kategorien beste Künstlerin und beste Single („Vermissen“ feat. Henning May) die Abräumerin des Abends. „Ich kann es noch gar nicht glauben und habe noch nicht mal auf mein Handy geguckt. Morgen muss ich als Erstes mal meine Mutter anrufen und ihr von meinem Sieg erzählen“, sagte Juju dem RND.

Enttäuschung des Abends

Anzeige

Die beiden Fanlieblinge und Nominierten Lena Meyer-Landrut und Max Giesinger mussten ihre Teilnahme kurzfristig absagen, weil sie für die neue Staffel von „The Voice Kids“ drehen mussten. Auch die nominierten Rapper Apache 207, Capital Bra, Raf Camora und Trettmann fehlten, da sie alle derzeit auf Tour sind.

1 von 8
1 von 8
Juju (links) und Henning May gewinnen die Auszeichnung in der Kategorie beste Single.  @ Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa
Anzeige

Diss des Abends

In seiner Dankesrede für die Auszeichnung als bester Künstler sagte Rapper Sido: „Ich war mir ziemlich sicher, dass Mark Forster hier den Hattrick holt, und ich hätte es ihm voll gegönnt. Aber gegen Sasha, Bruder. Wer ist das?“ Nach der Verleihung erklärte Sido, was hinter dem kleinen Diss gegen Sänger Sasha steckt: „Mark hätte dreimal hintereinander die Krone als bester Künstler holen können. Dann wäre er gleichauf mit Sasha, der drei Jahre hintereinander gewonnen hat. Ich muss nun noch dreimal hintereinander gewinnen, um beide zu schlagen.“

Seltsamstes Outfit des Abends

Comedian Abdelkarim kam nicht nur als erster Promi über den roten Teppich, sondern hatte sich eine Karnevalsbrille samt Schnäuzer aufgesetzt. „Ich will heute nicht erkannt werden“, scherzte er. In der rechten Hand trug er eine Sporttasche. Will er damit eine Krone nach Hause transportieren? Seine Antwort: „Da ist meine Winterjacke drin. Wenn ich nachher nach Hause gehe, wird es bestimmt saukalt.“

Ob Abdelkarim die Jacke gebrauchen konnte, ist nicht bekannt. Zusammen mit den anderen geladenen Gästen feierte er bis in den frühen Morgen.

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen