• Startseite
  • Lifestyle
  • Weihnachtsgrüße: Sprüche, Zitate, Tipps & Ideen für die Weihnachtskarte

Weihnachtssprüche: So formulieren Sie die Weihnachtskarte

  • Wer Freunden und Familie eine Freude bereiten will, schickt ihnen eine Weihnachtskarte.
  • Doch was schreibt man? Und wie lassen sich die Weihnachtsgrüße persönlich gestalten?
  • Tipps und Anregungen für individuelle Weihnachtskarten.
Anzeige
Anzeige

„Frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr!“ Alle Jahre wieder dieselbe Botschaft – da muss doch mehr möglich sein. Der Druck, eine originelle Weihnachtskarte zu formulieren, kann so manchem Schreibmuffel die Vorfreude auf das Fest vermiesen. Hier ein paar Anregungen für Weihnachtswünsche abseits der alten Leier.

Weihnachtswünsche persönlich formulieren

Um der Weihnachtskarte eine persönliche Note zu verleihen, empfiehlt es sich, auf die Ereignisse des vergangenen Jahres einzugehen. Dadurch zeigt man, dass man sich bei der Erstellung der Weihnachtskarte ehrliche Gedanken über den Empfänger gemacht hat.

Anzeige

So können Liebe, Kinder oder Erfolg Themen sein, die im Weihnachtsgruß angesprochen werden. Doch auch unerfreuliche Themen wie Krankheit, Trennung oder Misserfolg dürfen in der Karte thematisiert werden. Zudem bieten Weihnachtskarten eine gute Gelegenheit, Dankbarkeit auszudrücken. Warum sich also nicht einfach mal für die Unterstützung seiner Liebsten bedanken?

Anzeige

Für individuelle Weihnachtskarten sollten Floskeln und Starrheit vermieden werden. Stattdessen sollte die Karte durch Abwechslung – auch auf der gestalterischen Ebene – ausdrücken, dass sich der Sender Gedanken über den Empfänger gemacht hat. Ein kurzer Spruch oder ein nettes Zitat am Anfang oder Ende rundet die persönliche Grußkarte ab.

Weihnachtssprüche für Freunde und Familie

Anzeige
  • Leise, leise, durch die Nacht, schwebt eine zarte Weise ganz sacht. Berührt die Herzen federleicht, Trubel und Hektik von uns weicht. Du hältst inne, um zu lauschen, lässt Dich tragen, von dem Klang berauschen. Friede, Ruhe, bist Du bereit? Es ist Weihnachtszeit.
  • Wir wünschen Euch zum Weihnachtsfeste natürlich nur das Beste. Ruhe und Besinnlichkeit für diese schöne Jahreszeit.
  • Wenn Kinderaugen leuchten und Kerzen am Adventskranz brennen. Geheimnisvolle Gesichter und die Menschen durch die Geschäfte rennen. Dann wissen wir, es ist bald so weit, oh Du schöne Weihnachtszeit.
  • Ich wünsch euch zu den Weihnachtstagen Besinnlichkeit und Wohlbehagen und möge auch das Neue Jahr erfolgreich sein, wie das alte war!
  • Zeit für Liebe und Gefühl, heute bleibt's nur außen kühl! Kerzenschein und Plätzchenduft, Weihnachten liegt in der Luft!
  • Oma singt die alten Lieder, Opa hält die Ohren zu. Jedes Jahr aufs Neue wieder ist sie hin, die Weihnachtsruh'.
  • Ich wünsche Dir zur Weihnachtszeit ein Herz voll Glück und Heiterkeit. Dass alle Sorgen vergessen scheinen und die Menschen sich glückselig vereinen.
  • Die Kinder träumen vom Christkind und Weihnachtsmann, wer wohl die Geschenke bringen kann? Egal, wer die Geschenke bringt, freuen tut sich jedes Kind.
  • Nehmen und Geben, so ist das Leben. Weil du mir so viel gibst, möcht' ich, dass du auch was kriegst. Ein kleines Geschenk, so weißt du, dass ich an dich denk.
  • Ob über oder unter Null, ob's regnet oder schneit, besonders schön und wundervoll sei eure Weihnachtszeit!
  • Ich wünsche dir zur Weihnachtszeit Momente voller Heiterkeit. Das manche Menschen an dich denken, Dir Frieden, Wärme und Liebe, schenken.

Weihnachtszitate

Schmücken lässt sich die Weihnachtskarte auch mit Zitaten berühmter Persönlichkeiten. Damit lässt sich so manche Kreativflaute ausgleichen. Zudem muss das Zitat keinen expliziten Feiertagsbezug haben – wer das Zitat mit seinen eigenen Gedanken verbindet, hat im Handumdrehen eine geistreiche Weihnachtskarte formuliert.

Anzeige
  • Es gibt erfülltes Leben trotz vieler unerfüllter Wünsche. – Dietrich Bonhoeffer
  • Jedes Mal, wenn wir Gott durch uns hindurch andere Menschen lieben lassen, ist Weihnachten. Es wird jedes Mal Weihnachten, wenn wir unserem Bruder zulächeln und ihm die Hand reichen. – Mutter Teresa
  • Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeiten in kleinen Dingen. – Wilhelm Busch
  • Ein gutes Gewissen ist ein ständiges Weihnachten. – Benajmin Franklin
  • Die besinnlichen Tage zwischen Weihnachten und Neujahr haben schon manchen um die Besinnung gebracht. – Joachim Ringelnatz
  • Die Botschaft von Weihnachten: Es gibt keine größere Kraft als die Liebe. Sie überwindet den Hass wie das Licht die Finsternis. – Dr. Martin Luther King

Nicht nur in Corona-Zeiten: Weihnachtsgrüße per Videobotschaft

Doch wieso nicht mal etwas Neues ausprobieren? Wer sich wirklich Zeit für seine Weihnachtsgrüße nehmen möchte, dem bietet sich das Verschicken einer Videobotschaft an. Das ist gerade in der Corona-Pandemie sinnvoll, da Kontaktbeschränkungen ein Fest in Geselligkeit vielerorts unmöglich macht. Gerade ältere Familienangehörige und Bekannte, die weit weg leben, werden sich über diese Form der persönlichen Weihnachtsbotschaft freuen.

Anzeige

Den kuschligen Weihnachtspulli anziehen, im Hintergrund der geschmückte Tannenbaum und ein paar freundliche Worte ins Mikro sprechen – wenig Aufwand für eine besonders persönliche Weihnachtsbotschaft. Wer die audiovisuelle Form richtig ausnutzen möchte, kann im Video auch ein Weihnachtsständchen oder Weihnachtsgedichte zum Besten geben.

RND/pf

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen