Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Upcycling unter dem Tannenbaum – mit Geschenkverpackungen aus alten Hosen

Alte Jeans müssen nicht im Müll landen. Sie können zu Geschenkverpackungen umfunktioniert werden.

Alte Jeans müssen nicht im Müll landen. Sie können zu Geschenkverpackungen umfunktioniert werden.

Hannover.Es lässt sich nicht leugnen: Weihnachten ist nicht nur das Fest der Liebe. Es ist ebenso das Fest des Mülls. Angefangen bei all den Kartons, die die Paketdienstleister tagtäglich an die Tür bringen, und den vielen Rollen Geschenkpapier, in die der Inhalt der Pakete anschließend verpackt wird, bis hin zu der Masse an Lebensmitteln, die man im vorauseilenden Gehorsam für die Festtage anhäuft und letztlich niemals essen kann, ganz zu schweigen von manchen Geschenken selbst, die man in aller Eile und Not gekauft hat, die sich bei Lichte besehen aber als Fehlkauf entpuppen, produzieren wir über Weihnachten so unendlich viel Müll, dass einem nur schwindelig werden kann.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Volle Mülleimer an Weihachten vermeiden - so funktioniert Upcycling unter dem Tannenbaum

Dekorieren, schenken, festlich kochen: Über die Feiertage quellen jährlich die Mülleimer über. Doch Feierlichkeit und Nachhaltigkeit lassen sich vereinbaren.

Wie Feierlichkeit und Nachhaltigkeit sich vereinbaren lassen

Doch es geht auch anders: Die Autorin und Bloggerin Alexandra Achenbach zeigt in ihrem Buch „Zero Waste Weihnachten“ (144 Seiten, 16,99 Euro), dass sich Nachhaltigkeit und Feierlichkeit nicht ausschließen müssen. Im Gegenteil: Die Münchnerin gibt von Adventskranz über Christbaumschmuck bis hin zu Geschenkideen und Tischdeko jede Menge Tipps, wie man mit einfachen und natürlichen Mitteln ein ebenso strahlendes und schönes Weihnachten zaubert. Dabei spielen Upcycling und Selbermachen eine große Rolle, wie folgende Geschenksäckchen beweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Autorin und Bloggerin Alexandra Achenbach zeigt in ihrem Buch „Zero Waste Weihnachten“ (144 Seiten, 16,99 Euro), dass sich Nachhaltigkeit und Feierlichkeit nicht ausschließen müssen.

Autorin und Bloggerin Alexandra Achenbach zeigt in ihrem Buch „Zero Waste Weihnachten“ (144 Seiten, 16,99 Euro), dass sich Nachhaltigkeit und Feierlichkeit nicht ausschließen müssen.

Geschenkverpackungen aus alten Hosen herstellen: So geht's

Man nehme eine aussortierte Jeans, breite sie auf dem Tisch aus und schneide die Hosenbeine in gerader Linie ab. Die Länge des Stoffschlauchs ist abhängig davon, was verpackt werden soll. Vorsicht! Vergessen Sie dabei nicht die Nahtzugabe von etwa fünf Zentimetern für den Boden des Säckchens. Für eine Standard-Weinflasche beispielsweise benötigt man in etwa eine Länge von 35 Zentimetern (inklusive Nahtzugabe).

Upcycling fürs Weihnachtsfest: So sieht die Geschenkverpackung aus einer alten Jeans aus.

Upcycling fürs Weihnachtsfest: So sieht die Geschenkverpackung aus einer alten Jeans aus.

Anschließend den Stoffschlauch auf links drehen und Seitennaht auf Seitennaht mit der bereits abgenähten Kante des Hosenbeins nach oben vor sich hinlegen. Für den Boden werden an beiden Ecken der Schnittkante zwei Quadrate mit Bleistift angezeichnet. Die Seitenlänge beträgt etwa drei Zentimeter. Dann die beiden Quadrate entlang der Markierung abschneiden. Jetzt wird die übriggebliebene, ursprüngliche Schnittkante mit einem Zickzackstich abgesteppt. Die ausgeschnittenen Quadrate bleiben noch unangetastet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

DIY-Projekt ist auch mit alten Hemds- oder Pulloverärmeln möglich

Für den Boden kommen nun die unteren Ecken dran. Falten Sie den Beutel nun so, dass die linke Seitennaht exakt auf der Bodennaht liegt. Durch das linke, ausgeschnittene Stoffquadrat öffnet sich zunächst ein Loch, um sich dann am Ende des Faltvorganges wieder zu verschließen. Die beiden Schnittkanten nun sorgfältig aufeinander legen und mit einer Zickzacknaht verschließen. Den Vorgang mit der rechten Ecke wiederholen. Fertig!

Kleiner Tipp: Selbstverständlich lassen sich auch aus Hemd- oder Pulloverärmeln Stoffsäckchen nähen. Statt einem Verschluss mit Geschenkband kann man hier einfach das schon vorhandene Bündchen beziehungsweise die Knöpfung nutzen.




Mehr aus Lifestyle

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.