Von Stickstoff bis Butter: Das sind die ungewöhlichsten Kaffeetrends 2020

  • Kaffee ist für viele Menschen nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken: Denn das Heißgetränk ist nicht nur lecker, sondern auch unheimlich wandelbar.
  • In diesem Jahr gibt es jede Menge neue Kaffeetrends, die definitiv einen Versuch wert sind.
  • Zu den Favoriten zählen Nitro-Coffee, Kaffeecocktails und vietnamesischer Kaffee mit Ei.
Michèle Förster
|
Anzeige
Anzeige

Kaffee ist längst nicht mehr ein bloßer Koffeinlieferant. Besonders durch die sozialen Medien entdecken viele das Heißgetränk zunehmend als Lifestyleprodukt. Dabei steht neben dem Geschmack besonders das Aussehen im Vordergrund. Das Getränk muss also auch hochwertig oder kunstvoll angerichtet werden. Auch die Nachfrage nach ungewöhnlichen Kreationen und neuen Aromen wird größer. Hier kommen die trendverdächtigsten Kaffeespezialitäten 2020:

Maca-Kaffee

Statt Superfood gibt es jetzt Superkaffee! Die peruanische Macaknolle ist für ihre guten Eigenschaften bekannt. Sie soll nicht nur das Immunsystem stärken und sich positiv auf die Stimmung auswirken, sondern enthält auch einen höheren Koffeingehalt als herkömmlicher Kaffee. Wer dem neuen Trend eine Chance geben will, bestreut den heißen Kaffee einfach mit Macapulver. Für Latte Macchiato bietet es sich an, das Pulver vor dem Aufschäumen in die Milch zu geben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Kurkuma Latte

Anzeige

Echte Trendsetter verfeinern ihren morgendlichen Latte Macchiato jetzt mit goldener Milch. Der so bezeichnete Kurkuma-Drink verzichtet aufgrund seiner belebenden Eigenschaften sogar komplett auf Koffein. Stattdessen wird aus geriebenem Kurkuma, Ingwer und Kokosöl eine goldgelbe Paste hergestellt. Diese wird mit heißer Milch aufgegossen und gut verrührt. Den Kurkuma Latte durch ein Sieb gießen, in Tassen füllen und zur Dekoration mit etwas Kurkumapulver bestreuen.

Anzeige

Bulletproof-Kaffee

Butter gehört normalerweise aufs Brot – und nicht in den Kaffee. Doch der aktuelle Bulletproof-Trend stellt die alte Ordnung auf den Kopf. In den heißen Kaffee werden zwei bis drei Löffel weiche Butter eingerührt und leicht aufgeschlagen. Als vegane Alternative bietet sich bei diesem Kaffeetrend auch Kokosfett an, das vorher in der Mikrowelle erhitzt wird, bis es flüssig ist.

Nitro-Coffee

Hier werden große Geschütze aufgefahren, denn diesen Kaffee gibt es nur gezapft! Nitro-Coffee ist mit Stickstoff versetzter Cold-Brew-Kaffee. So wird er cremig und schmeckt milder, ganz ohne Zugabe von Milch oder Zucker. In den USA hat sich dieser Kaffeetrend bereits etabliert. Springt in diesem Jahr auch die deutsche Baristaszene auf den Zug auf?

Anzeige

Vietnamesischer Kaffee

Der Egg-Coffee ist in Vietnam ein echter Klassiker. In diesem Jahr entdecken auch wir diesen leckeren Kaffeetrend. Er besteht aus nur drei Zutaten: Kaffee, gesüßter Kondensmilch und Eigelb. Dafür wird das Eigelb mit der gesüßten Kondensmilch schaumig geschlagen und vorsichtig auf dem heißen Kaffee verteilt. Alternativ zur Kondensmilch kann das Eigelb auch mit Zucker aufgeschlagen werden. Geschmacklich kann dieser Kaffeetrend definitiv punkten, denn mit seiner süßlich-cremigen Note erinnert er an Nachspeisen wie Tiramisu.

Gin Tonic & Cold Brew

Alkoholische Cocktails und Drinks mit Kaffeenote sollten in diesem Jahr in jeder guten Bar serviert werden. Ein minimalistischer Drink für alle Kaffeeliebhaber ist der Gin-Tonic-Coffee. Und so wird er zubereitet: 4 cl Gin und 100 Milliliter Tonicwater zusammen mit Eiswürfeln in ein Glas geben. Eine Espressotasse Cold-Brew-Coffee langsam in das Glas gießen und den Drink garniert mit Orangenscheiben servieren.

Anzeige

Der Cold-Brew-Kaffee funktioniert übrigens auch als Soloartist. Mittlerweile hat er sein Dasein als Nischengetränk hinter sich gelassen und steht nun auch auf den Karten der großen Kaffeeketten.

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen