• Startseite
  • Lifestyle
  • Tragische Wirtschaft: Tod von Karl Lagerfeld hat Hype um Chanel angefeuert

Tragische Wirtschaft: Tod von Karl Lagerfeld hat Hype um Chanel angefeuert

  • Vor genau einem Jahr starb Modedesigner Karl Lagerfeld.
  • Besonders bekannt war er für seine Arbeit für die Luxusmarke Chanel.
  • Diese profitierte nach dem Tod des Designers durch ein erhöhtes Suchinteresse und gestiegene Verkäufe.
|
Anzeige
Anzeige

Am 19. Februar 2019 stand die sonst so schnelllebige Modewelt für einen Moment still. Der „Kaiser" Karl Lagerfeld verstarb im Alter von 85 Jahren an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Er war einer der letzten großen Modeschöpfer dieser Zeit. Dank ihm ist die Modemarke Chanel von einem angestaubten Image weggekommen und wurde zu einer angesagten Trendmarke, die bei zahlreichen Promis und auch Influencern auf Instagram beliebt war.

Mit dem außergewöhnlichen Designer ist allerdings nicht der Hype um Chanel gestorben. Sieben Tage nach Lagerfelds Tod wurde seine Assistentin Virginie Viard zur neuen Designerin ernannt. Innerhalb dieser einen Woche hatte die Nachfrage nach Chanel bereits um 20 Prozent zugenommen, zeigt eine Auswertung der Mode-Suchmaschine Lyst. Nach knapp einem Jahr ist die Nachfrage sogar um 33 Prozent gestiegen.

Mit Umsatzzahlen hielt sich Chanel bisher meist zurück. 2018 veröffentlichte das Unternehmen erstmals eine Bilanz, nachdem es rund ein Jahrhundert keine Einblicke gab. Von der englischsprachigen Zeitschrift “Forbes” wird Chanel auf Platz 79 der rentabelsten Unternehmen 2019, mit einem Marktwert von neun Milliarden Dollar, geführt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Die beliebtesten Chanel-Produkte

Lyst hat auch ausgewertet, welche Chanel-Produkte besonders oft gesucht oder verkauft werden. Inwiefern das jedoch mit der neuen schlichten Unaufgeregtheit der neuen Frontdesignerin oder mit dem Hype nach Lagersfelds Tod zusammenhängt, geht aus der Auswertung nicht hervor.

Anzeige

Die meistgesuchten Produkte von Chanel

  1. Gesteppte schwarze Satin Runway-Schultertasche
  2. Gesteppte CC-Leder-Sneaker
  3. Schwarze Mini Crystal-Tasche mit Verschlussklappe aus Lackleder
Anzeige
Diese drei Chanel-Produkte (von links nach rechts) wurden am häufigsten gesucht. © Quelle: Lyst/Chanel

Die meistverkauften Produkte von Chanel

  1. Blaue CC-Sneaker aus Wildleder und Stoff
  2. Boy Blue Leder-Handtasche
  3. Classic Jumbo Double Flap Bag in schwarz
Diese drei Chanel-Produkte (von links nach rechts) wurden am häufigsten gekauft. © Quelle: Lyst/Chanel

Lagerfeld-Hommage bei der Oscar-Verleihung?

Bei der diesjährigen Oscar-Verleihung am 9. Februar 2020 erschienen mehrere Prominente, Nominierte und Preisträger mit Kleidung aus der aktuellen Chanel-Kollektion wie auch im Vintage-Stil. In Szenekreisen wird vermutet, dass es sich um eine Hommage an den verstorbenen Karl Lagerfeld gehandelt haben könnte, da sein Todestag kurz bevorstand. Wir zeigen einige der Looks vom roten Teppich.

Penélope Cruz in einem langen schwarzen Abendkleid mit weißer Tüllblume und einem Perlengürtel - inspiriert von einem Kleid aus der Haute Couture-Kollektion Frühling/Sommer 1995/96 von Chanel.

Die für den Oscar nominierte Margot Robbie trug ein marineblaues Seidenkleid mit losgelösten Chiffon-Ärmeln.

Anzeige

Sängerin Billie Eilish trug auf dem roten Teppich eine gewohnt ungewöhnliche Kombination mit einem cremeweißen Tweed-Kostüm.

Die britische Schauspielerin Lucy Boynton (Mord im Orient-Express, Bohemian Rhapsody) trug ein Outfit aus der aktuellen Frühling/Sommer-Kollektion, die schon die Handschrift der neuen Chanel-Designerin Virginie Viard trägt.

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen