• Startseite
  • Lifestyle
  • Silvester-Bowle: Weinbowle, spritzige Bowle, Tee-Bowle - drei leckere Rezepte für den Silvesterabend 2020

Fruchtiger Spaß im Glas: Leckere Bowlen-Rezepte für den Silvesterabend

  • Außer leckerem Essen, lauter Musik und bunten Feuerwerkskörpern gehört für viele zu einem gelungenen Silvesterabend das ein oder andere alkoholhaltige Getränk.
  • Um dem Anlass gerecht zu werden, eignet sich eine selbst zubereitete Bowle.
  • Wir haben drei Rezepte für Sie zusammengestellt.
|
Anzeige
Anzeige

Hannover. Viele kennen sie von Grillabenden und Feiern im Sommer. Allerdings passt selbst gemachte Bowle in abgewandelter Form auch hervorragend in die kalte Jahreszeit. Allein durch das Servieren in einer Schale und die farbenfrohen Früchte wird das Getränk zum Highlight des Silvesterabends – wobei der Geschmack ebenfalls für sich spricht. Was die Gäste im besten Fall nicht wissen: Der Gastgeber muss zum Zubereiten einer Bowle keineswegs große Mühe und Kosten investieren. Er braucht allenfalls ein gutes Rezept und etwas Zeit.

Spritzige Silvesterbowle mit Wodka und Obst

Anzeige

Für eine Bowle, die zur kalten Jahreszeit passt, eignen sich Zitrusfrüchte wie Orangen, Mandarinen und Kumquats. Wer das nicht als winterlich genug erachtet, kann das Gemisch zudem mit Nelken, Zimt oder Vanille würzen. Hierbei empfiehlt es sich, ein Säckchen mit den gewünschten Extras in den Ansatz der Bowle zu legen.

Für eine Bowle, die zur kalten Jahreszeit passt, eignen sich Zitrusfrüchte wie Orangen, Mandarinen oder Kumquats. © Quelle: Hani Eriani/Getty Images/iStockphoto

Das wird gebraucht

  • 2 Äpfel
  • 1 Orange
  • 200 Gramm gemischte Beeren
  • 50 Gramm Granatapfelkerne
  • 1 Liter bittere Limonade
  • 750 Milliliter Sekt
  • 750 Milliliter Wodka
Anzeige

...und so geht’s

  1. Die bittere Limonade und den Wodka in eine Schüssel aus Glas oder Porzellan schütten. Äpfel gründlich abwaschen, in Spalten schneiden und dazugeben. Den Ansatz abdecken und etwa sechs Stunden im Kühlschrank, auf der Terrasse oder dem Balkon ziehen lassen.
  2. Die Orange unter heißem Wasser abwaschen und in Scheiben schneiden. Zusammen mit den Beeren und den Granatapfelkernen in die Schüssel geben.
  3. Sekt aufgießen und servieren.
Anzeige

Weinbowle mit Klasse: Die Pfirsich-Sangria

Spanische Sangria verbinden viele mit feiernden Truppen, die am Ballermann mit Strohhalmen aus Eimern trinken. Dabei kann die Weinbowle ebenso mit Klasse glänzen – vor allem, wenn sie nicht aus dem Karton stammt, sondern selbst zubereitet wurde. Wichtig hierbei ist nur, dass der Wein nicht mehr als 12 Prozent Alkoholgehalt hat, damit er den Geschmack der Sangria nicht mit seinem starken Aroma verfälscht. Ansonsten sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Sangria kann auch mit Klasse glänzen. © Quelle: LauriPatterson/Getty Images/iStockphoto

Das wird gebraucht

  • 2 Pfirsiche
  • 2 Orangen
  • 1 Apfel
  • 1½ Liter Rotwein (halbtrocken oder trocken)
  • 200 Milliliter Mineralwasser
  • 50 Milliliter Zitronensaft
  • 50 Milliliter Weinbrand
  • 30 Gramm Zucker
Anzeige

...und so geht’s

  1. Die Orangen waschen, schälen und in Scheiben schneiden. Die Pfirsiche und den Apfel ebenfalls abspülen, entkernen und in Stücke schneiden.
  2. Das Obst in eine große Schüssel aus Glas oder Porzellan geben und mit dem Rotwein, Zucker, Zitronensaft und Weinbrand auffüllen. Das Gemisch verrühren, bis sich der Zucker auflöst.
  3. Die Sangria abdecken und etwa sechs Stunden im Kühlschrank, auf der Terrasse oder dem Balkon ziehen lassen.
  4. Mit etwas Mineralwasser aufgießen und servieren.

Wohltuende Silvesterbowle auf Tee-Basis

Etwas aufwendiger ist eine wohltuende Silvesterbowle auf Tee-Basis. Hier wird nichts dem Zufall überlassen. Während die Früchte den Gästen einen Frischekick bescheren, sorgen die Zimtstangen für eine winterliche Note. Die Bowle harmoniert deshalb auch mit Eis oder einem Dessert aus dunklen Beeren, etwa einem Kompott, als Aperitif.

Während die Früchte den Gästen einen Frischekick bescheren, sorgen die Zimtstangen für eine winterliche Note. © Quelle: Joanna Jablonska/Getty Images/iStockphoto
Anzeige

Das wird gebraucht

  • 2 Zitronen
  • 2 Orangen
  • 2 Äpfel
  • 2 große Zimtstangen
  • 4 Beutel Früchtetee
  • 1½ Liter Rotwein (halbtrocken oder trocken)
  • 250 Milliliter Liter Mineralwasser
  • 250 Milliliter Orangensaft
  • 5 Esslöffel Weinbrand
  • 5 Esslöffel Orangenlikör
  • 3 Esslöffel Zitronensaft
  • 3 Teelöffel Zucker

...und so geht’s

  1. Als erstes die Zimtstangen und den Tee mit kochendem Wasser aufgießen und für etwa fünf Minuten ziehen lassen. Den Zucker darin auflösen.
  2. Äpfel, Orangen und Zitronen waschen, in mundgerechte Stücke schneiden und in eine große Schüssel aus Glas oder Porzellan geben.
  3. Den Tee, Rotwein, Orangen- und Zitronensaft mit in die Schüssel geben. Anschließend abdecken und für etwa sechs Stunden im Kühlschrank, auf der Terrasse oder dem Balkon ziehen lassen.
  4. Anschließend mit Orangenlikör und Weinbrand abschmecken. Mit Mineralwasser aufgießen und servieren.
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen