• Startseite
  • Lifestyle
  • Rezept: Glühwein selber machen - So leicht machen Sie Glühwein zuhause selbst

Glühwein selbst gemacht: So holen Sie den Weihnachtsmarkt zu sich nach Hause

  • Glühwein ist das typische Getränk der Adventszeit und wird vor allem auf Weihnachtsmärkten getrunken.
  • Wegen der Corona-Pandemie haben dieses Jahr aber viele Weihnachtsmärkte geschlossen.
  • Kein Grund für Verzicht: So leicht machen Sie Glühwein zu Hause selbst.
Anzeige
Anzeige

Glühwein gilt als typischer Begleiter der vorweihnachtlichen Jahreszeit. Besonders bei geselligen Runden auf Weihnachtsmärkten wird das würzige Wintergetränk gern getrunken. In diesem Jahr bleiben viele Weihnachtsmärkte jedoch aufgrund der Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie geschlossen.

Doch auch wenn keine Buden und Stände mit dem aromatischen Heißgetränk locken, muss man auf leckeren Glühwein nicht verzichten – Glühwein selbst machen ist nicht schwer. Für den klassischen roten Weihnachtsmarkt-Glühwein benötigt man:

Zutaten (für ca. vier Tassen):

Anzeige
  • 1 Flasche trockenen Biorotwein
  • 1 Bioorange
  • 2 Zimtstangen
  • 6 Nelken
  • 4 Sternanis
  • 2 EL Rohrzucker
  • 2 EL Honig

Wer keine Orangen mag, kann auch Biozitronen verwenden – oder beides kombinieren. Auch eine Vanilleschote und einige Kardamomkapseln (für intensiven Geschmack) können je nach Belieben beigefügt werden, allerdings sollte man es mit den Aromen auch nicht übertreiben.

Zubereitung:

Den Wein in einen großen Topf geben und auf dem Herd erwärmen. Während des Erhitzens die Orange in Scheiben schneiden und zusammen mit den Gewürzen in den Topf geben.

Ganz wichtig: Der Wein darf nicht kochen! Denn sonst gehen nicht nur im Wein befindliche Fruchtaromen verloren, auch der Alkohol kann verdampfen. Bei andauernder Hitze kann darüber hinaus das krebsverdächtige Zuckerabbauprodukt Hydroxymethylfurfural (HMF) entstehen.

Nach dem Erhitzen den Topf vom Herd nehmen und mindestens ein bis zwei Stunden ziehen lassen. Wer die Möglichkeit hat, lässt den Wein vielleicht sogar über Nacht stehen, damit sich die Aromen voll entfalten können. Vor dem Servieren den Wein erneut erhitzen, die Gewürze anschließend mit einem Sieb abgießen. Fertig ist der Glühwein – guten Appetit!

Video
Die Entstehung des Glühweins
0:47 min
Alles begann im römischen Reich vor knapp 2000 Jahren.  © RND

Weihnachtsmarkt in den eigenen vier Wänden

Für das echte Weihnachtsmarktgefühl daheim können nun noch gebrannte Mandeln selbst gemacht, Kekse gebacken und festlich dekoriert werden. Mehr über die Geschichte des Glühweins erfahren und viele weitere Rezepte finden Sie auch hier.

RND/ma

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen