Rezept für eine Frühlingsbowl

  • Für diese Bowl können Sie jedes Mal anderes Gemüse verwenden und so saisonal kochen.
  • Das frische Dressing verbindet alle Zutaten zu einer geschmacklichen Einheit und sorgt mit dem Sambal Oelek für einen Schärfekick.
  • Auch älteres Gemüse lässt sich hier gut verarbeiten, da es durch die Röstung im Ofen seinen Geschmack entfalten kann.
Anzeige
Anzeige

Wer jetzt wegen Corona seltener in den Supermarkt, aber trotzdem frisch und gesund kochen möchte, muss auf lagerfähiges Obst und Gemüse umsteigen. Denn robuste Gemüse wie Kohlrabi, Möhren und Rote Bete sind nicht nur lecker, sondern auch länger haltbar. Wir zeigen Ihnen im Video, wie Sie frische und kreative Mahlzeiten für die ganze Familie zaubern können. Dieses Mal bereiten wir in einfachen Schritten eine frühlingshafte Gemüsebowl zu.

Video
Kreative Küche trotz Corona: Frühlinsgbowl
1:55 min
Kochen und Backen trotz Corona.  © Carina Nickel & Lena Lobers

Die warmen Frühlingstage lassen noch auf sich warten oder Sie möchten ein anderes Gericht kochen?

Anzeige

Hier finden Sie weitere kreative Videorezepte für die ganze Familie.

Frühlingsbowl: Zutaten

Für eine große Bowl

  • ca. 100 g Reis
  • 3 Karotten
  • 2 EL Öl
  • Salz und Pfeffer
  • 1 TL Cumin
  • Bund Radieschen
  • 2 EL Weißweinessig
  • etwas Zucker
  • Cherrytomaten (Menge nach Belieben)
  • Salat (Postelein Salat passt gut)
  • 100 g Halloumi
Anzeige

Für das Dressing

  • 2 EL Agavendicksaft
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Sambal Oelek
  • 2 EL Weißweinessig
  • 2 EL Öl
  • Salz und Pfeffer
Anzeige

Frühlingsbowl: Zubereitung

Die Arbeitsschritte für die Frühlingsbowl:

  1. Reis nach Packungsanweisung zubereiten. Tipp: Besonders gut für eine Bowl eignet sich Reis vom Vortag, denn die klebrige Konsistenz passt perfekt zum knackigen Gemüse.
  2. Die Karotten schälen und in längliche Stifte schneiden. Mit 2 EL Öl beträufeln und mit einer Prise Salz, etwas Pfeffer und 1 TL Cumin würzen. Dann bei 200 Grad Ober- und Unterhitze 30 Minuten im Backofen garen.
  3. Für die gepickelten Radieschen die Radieschen waschen und in Scheiben schneiden.
  4. Weißweinessig über die Radieschenscheiben geben und mit je einer Prise Zucker und Salz abschmecken.
  5. Tomaten vierteln.
  6. Ofenkarotten wenden und weiter garen lassen.
  7. Das Dressing vorbereiten: Dafür Weißweinessig, Olivenöl, Agavendicksaft, Senf, Salz, Pfeffer und Sambal Oelek in ein kleines Schraubglas füllen, gut verschließen und zum Vermengen ordentlich schütteln.
  8. Den Salat waschen.
  9. Den Halloumi in einer heißen Pfanne – ohne Öl – von beiden Seiten knusprig braten.
  10. Alle Zutaten in einer tiefen Schale anrichten. Zuerst den Reis, danach die Tomaten, die Ofenkarotten, die gepickelten Radieschen und den Salat schön anrichten. Dann das Dressing darüber geben. Auf dem Gemüse schließlich den Halloumi anrichten.
  11. Kleiner Tipp: Hummus als Dip passt besonders gut zur Frühlingsbowl.
  12. Guten Appetit!
Alle Zutaten in ein Schraubglas füllen, gut verschließen und schütteln. © Quelle: Carina Nickel & Lena Lobers
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen