Nachhaltige Podcasts: Hier gibt es Ökologisches für die Ohren

  • Nachhaltigkeit ist inhaltlich in der Podcastbranche angekommen.
  • Minimalismus, ein veganer Lebensstil oder Plastikmüll reduzieren: Die Themen sind dabei vielfältig.
  • Wir stellen fünf Podcasts vor, von fairer Mode bis zu grünen Finanzen.
|
Anzeige
Anzeige

Zero Waste, Minimalismus oder Tipps für einen veganen Lebensstil: Mittlerweile gibt es vielfältige Podcasts, die sich einem ökologischen Lebensstil widmen. Ob Gespräche zwischen Freundinnen, das klassische Interview oder die direkte Ansprache in kuscheliger Wohlfühlatmosphäre, die Formate sind so vielfältig wie das Thema Nachhaltigkeit. Eine Übersicht.

Don’t waste, be happy

“Zeit statt Zeug” ist die wohl häufigste Parole, die man im Kontext zu Minimalismus hört. In ihrem Podcast “Don’t waste, be happy” erklärt Marijana Braune Folge für Folge, dass Minimalismus mehr heißt, als die Wohnung zu entrümpeln. Sie spricht auch über Mental Load, digitalen Minimalismus oder darüber, wie wertvoll Zeit ist. Ein kuscheliger Wohlfühlpodcast, zu dem man sich abends auf dem Sofa mit einem Glas Tee entspannen kann.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Der Utopia-Podcast

Wenig Theorie und ganz viel Praxis, so lässt sich der Podcast des Onlinenachhaltigkeitsmagazins Utopia beschreiben. In den kurzen Folgen, meist 15 bis 20 Minuten lang, geben Utopia-Redakteure konkrete Tipps. Sie erklären, wie man nachhaltig einkauft, ein veganes Leben ausprobiert oder wie man selbst etwas gegen Plastikmüll im Meer unternehmen kann. Perfekt für alle, die sich kurzweiligen und lehrreichen Input wünschen, während sie auf den Bus warten oder mit der Bahn nach Hause fahren. Dazu hat Utopia übrigens auch eine Folge im Angebot: Wie man besonders günstige Zugtickets abstaubt.

Anzeige

Verstehen, fühlen, glücklich sein

Um Achtsamkeit aus wissenschaftlicher Perspektive dreht sich der Podcast “Verstehen, fühlen, glücklich sein” von Sinja Schütte und Dr. Boris Bornemann. Sie ist die Chefredakteurin der Achtsamkeitszeitschrift “Flow”, er ist Meditationsforscher und Achtsamkeitstrainer. Esoterisches Gequatsche hört man hier nicht, sondern kluge Fragen und Antworten, die oftmals empirisch belegt sind. In Folge 22 widmen die beiden knapp eine halbe Stunde ausschließlich dem Thema Nachhaltigkeit. Auch abseits davon ist dieser Podcast sehr empfehlenswert. Denn wer achtsam lebt, lebt automatisch auch nachhaltiger.

Anzeige

Fairquatscht

Faire Unterwäsche, ein Interview mit einem Klimaforscher oder selbst hergestellte Putzmittel: Das Spektrum der Themen bei “Fairquatscht” ist breit. In jeder Folge fragt Moderatorin Marisa Becker einen anderen Experten aus, der sich mit einem bestimmten Aspekt der Nachhaltigkeit besonders gut auskennt. Besonders gut gefallen wird dieser Podcasts Fans von klassischen Interviews.

Anzeige

Green Money Mind

“Geld und Nachhaltigkeit passen nicht zusammen”, so beginnt das Intro von “Green Money Mind”. Stimmt aber gar nicht, meinen Jasmin und Kathi, und widerlegen diese Aussage in ihrem Podcast. Darin reden die beiden darüber, wie man seine Finanzen planen und dabei nachhaltig sowie ökologisch handeln kann. Da beide Psychologie studiert haben, gibt es nicht nur Praxistipps für Börse und Co., sondern auch Hinweise, wie man die eigene innere Einstellung zum Thema Geld verbessert.

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen