Louis Vuitton designt für “League of Legends”

  • Modegigant Louis Vuitton wagt sich in die Welt der E-Sports.
  • Für das Spiel “League of Legends” entwirft der französische Designer einen Trophäen-Koffer - und auch virtuelle Gegenstände.
  • Wie genau das aussehen wird, ist aber noch nicht bekannt.
|
Anzeige
Anzeige

Modegigant Louis Vuitton hat schon öfter Koffer für berühmte Trophäen entworfen – für den Fifa-WM-Pokal zum Beispiel. Die neuste Ankündigung des französischen Labels überrascht trotzdem ein bisschen: Louis Vuitton wird eine Trophäen-Koffer für den Summoner's Cup entwerfen. Das ist die Trophäe, die jedes Jahr dem besten „League of Legends“-Team der Welt verliehen wird.

„League of Legends“ ist eines der beliebtesten Videospiele im E-Sport. Dabei treten zwei Teams gegeneinander an und versuchen die jeweilige gegnerische Basis zu zerstören. Die Wettbewerbe werden von Millionen Menschen verfolgt, das diesjährigen Finale der Weltmeisterschaft findet am 10. November in Paris statt.

Lesen Sie hier: E-Sports in Deutschland: Wie steht es um die Branche?

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Design ist noch nicht bekannt

Wie genau der Trophäen-Koffer aussehen wird, ist noch nicht bekannt. Der maßgeschneiderte Koffer solle aber sowohl das „traditionelle Louis Vuitton-Savoir-Faire“ als auch vom "League of Legends"-Universum inspirierte „hochmodernen Hightech-Elementen“ verbinden, teilte "League of Legends"-Publisher Riot Games mit. Man sei begeistert, Teil eines so ikonischen Ereignisses wie der League of Legends World Championship zu sein, ließ Louis-Vittuon-Chef Michael Burke verlauten.

Die Kooperation von Louis Vuittuon (LV) und „League of Legends“ (LoL) setzt sich online fort. So kündigten LV und LoL an, dass der französische Designer unter anderem auch „Skins“ für LoL-Charaktere entwerfen werde. Als „Skin“ bezeichnet man etwa das Aussehen und die Kleidung einer Videospielfigur. Entworfen werden die LV-Skins und weitere kosmetische Gegenstände von Nicolas Ghesquière, der sonst für die Frauen-Kollektionen von Louis Vuitton zuständig ist.