Herbstdeko: Schalen in Form von Laubblättern

  • Der Herbst hat viele schöne Gesichter.
  • Laubblätter verschönern da nicht nur den Wegesrand, sondern schaffen es auch als Herbstdeko in die eigenen vier Wände.
  • Mit Modelliermasse geht das ganz einfach.
Alice Mecke
|
Anzeige
Anzeige

Hannover. Typisch Herbst? Laubblätter! Die hübsch getrockneten Blätter, die die gesamte Farbpalette des Herbstes aufzeigen und uns so manch grauen Tag verschönern, schmücken jedoch nicht nur den Wegesrand. Als Dekoelement können sie auch zu Hause einziehen – Modelliermasse ist das Zauberwort. Denn mit der selbsttrocknenden Masse lassen sich ganz einfach Schalen, Teller oder Tassen herstellen, die passend zum Herbst ganz im Zeichen schöner Blätter stehen.

Schale im Form eines Blattes: So geht’s

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Für eine Schale in Form eines Blattes benötigt man lediglich eine Schablone, Modelliermasse und Farbe nach Wahl. Ein Tipp vorweg: Die angegebene Trockenzeit der Modelliermasse von 24 Stunden haut nicht wirklich hin – die doppelte Zeit sollte man schon einrechnen. Als Erstes befeuchtet man seine Modelliermasse und rollt sie auf Backpapier flach aus. Für die Schale sollte die Masse knapp einen Zentimeter dick sein. Nun mit Hilfe der Schablone – oder auch freihändig – die Blattform aufzeichnen und vorsichtig mit einem Messer zurechtschneiden. Das “Blatt” wird nun in eine mit Backpapier ausgelegte Schale gelegt, wobei die Seiten gleichmäßig hochstehen sollten. So kann die Masse trocknen und dabei eine Schalenform annehmen.

Interessant sieht die Schale aus, wenn man mit einem Zahnstocher zarte Adern in die Masse ritzt – auch Formen, Texte oder eine komplett glatte Fläche sind möglich. Es macht Spaß, mit der Modelliermasse zu experimentieren. Hat man sein “Blatt” kreiert, kann es nun trocknen, am besten auf der Fensterbank. Doch das Trocknen dauert, wie erwähnt, länger als die angegebenen 24 Stunden. Ist die Masse nicht vollständig getrocknet, kann sie leicht einreißen, also im Zweifel warten. Ist alles vollständig getrocknet, das Backpapier vorsichtig von der fertigen Schale abziehen. Nun kommt der schöne Teil: das Anmalen. Auch hier ist erlaubt, was gefällt. Tolle Effekte erzielt man zum Beispiel mit einem Metallicstift. Aber auch in Unifarben sieht die Blattschale mit ihren feinen Adern schick aus. Ein toller herbstlicher Hingucker – der bestehen bleibt.

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen