Fakt für Sportmuffel: Hausarbeit ist auch Sport

  • Sport und Hausarbeit sind für viele Menschen ein Graus.
  • Es lässt sich aber wenigstens beides miteinander verbinden.
  • Dazu sollten Bewegungen nur besonders intensiv ausgeführt werden.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Täglich quälen uns TV-Spots für die neuesten Fitnessgadgets, durchtrainierte Models machen auf Social Media Werbung für Schlankmacherhöschen und im Supermarktregal stapeln sich Proteinshakes neben Steppern, Expandern und Fitnessbändern. Und das ist nur eine Seite des Problems.

Denn auf der anderen Seite zeigen uns perfekte Hausfrauen (oder -männer) auf Instagram, wie gut Putzmittel auf ohnehin schon blitzblanken Hochglanzoberflächen funktionieren, während wir den Staubsauger noch nicht mal weggeräumt haben und der Wäschestapel neben der Waschmaschine schon die Höhe eben dieser erreicht hat. Von der semi-dekorativen Patina auf den Fenstern mal ganz zu schweigen.

Die immer wiederkehrenden Herausforderungen eines durchschnittlichen Lebens.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sport und Hausputz – aus zwei mach eins

Keine Zeit, vor allem keine Lust aufs Fensterputzen? Wie wäre es, die wöchentliche Joggingrunde dafür zu opfern und aus der Hausarbeit eine Sportsession zu machen?

Anzeige

Durchschnittlich 320 Kalorien pro Stunde lassen sich verbrennen, wenn man die Bewegungen, die beim Fensterputzen gemacht werden, intensiv ausführt, erläutert die “Verbraucher Initiative”.

Dabei fördert das Auf- und Absteigen von der Leiter die Ausdauer, ähnlich wie das Treppensteigen. Dazu sollte man sich beim Putzen der oberen Fensterbereiche bewusst lang strecken – wie bei einer Dehnübung. Für die unteren Bereiche geht man in die Knie und drückt sich dann mit Kraft wieder hoch – also wie bei Kniebeugen.

Nicht nur Fensterputzen verbrennt Kalorien

Anzeige

Wer die Sport-Putzeinheit erweitern will, kann bei 30 Minuten Staubsaugen und 15 Minuten Wischen rund 200 Kalorien verbrennen, das gründliche Schrubben von Fliesen bringt ebenfalls 15 Minuten gut 75 Kalorien Verlust – und trainiert dazu Brust- und Armmuskeln.

So verbrennen zwei Stunden Hausarbeit insgesamt rund 600 Kalorien und sind damit mit dem Energieverbrauch von einer Stunde Ausdauersport vergleichbar. Durch das Verbinden von Hausarbeit und Workout haben Sie also eine Stunde Zeit eingespart, die Sie wieder mit den schönen Dingen des Lebens verbringen können.

Die genannten Werte gelten für einen 70 Kilogramm schweren Erwachsenen.

RND/vca/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen