Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Ganz fix selbst gemacht

Es geht ans Eingemachte: Diese Etiketten schmücken jedes Marmeladenglas

Hübsche Etiketten verzieren diese Marmeladengläser.

Marmelade, Gelee, Sirup oder Eingelegtes: Jetzt ist die richtige Zeit, um den Vorratsschrank mit Selbstgemachtem zu füllen. Um dabei nicht den Überblick zu verlieren, ist es sinnvoll, die Gläser mit Etiketten zu versehen. Diese lassen sich auf vielfältige Weise selbst gestalten: Wer vor allem auf Nachhaltigkeit achtet, beschriftet zum Beispiel ein Stück Zeitungspapier mit einem wasserfesten Stift und reißt oder schneidet es aus. Zum Ankleben eignet sich ein gewöhnlicher Bastelkleber oder Kleister, der mit einem Pinsel aufgetragen wird.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Für eine nostalgische Optik braucht es hingegen weißes Papier und einen kleinen starken Kaffee: Einige Rechtecke oder Kreise ausschneiden, ein paarmal in den Kaffee eintauchen, trocknen lassen und beschriften – so sehen die Etiketten später ein wenig so aus, als bestünden sie aus vergilbtem Pergament.

Mit Filzstift oder Textilmarker beschriften

Soll das Eingemachte verschenkt werden, sind Etiketten zum Anhängen eine feine Sache. Dazu eignen sich festere Papiere wie etwa alte Buchseiten, Tonpapier oder dünne Pappe, genau wie im Übrigen ein kleiner Stoffrest, der für mehr Stabilität auf ein Stück Tonpapier geklebt wird. Dann ein rundes, ovales oder eckiges Stück ausschneiden. Wer mag, kann hier zudem mit einer Konturenschere arbeiten, damit das Etikett einen welligen oder zackigen Zierrand erhält. Am oberen Rand ein Loch einstanzen und dieses auf Wunsch mit einer Metallöse versehen. Zum Beschriften eignen sich je nach Untergrund ein Filzstift oder Textilmarker. Darüber hinaus dürfen die selbst gemachten Etiketten auch mit Illustrationen verschönert werden. Zuletzt ein Band durch das Loch fädeln und das Etikett an das Glas oder die Flasche hängen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wer noch nicht genug vom Etikettieren hat, kann für weitere Projekte gleich in der Küche bleiben – denn auch auf Vorratsgläsern für Mehl, Zucker und Co. machen sich selbst gestaltete Schilder sehr gut.

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen