Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Do it yourself: Reichhaltige Handcreme für samtweiche Hände

Die selbst hergestellte Handcreme kann in einem Einmachglas aufbewahrt werden. Wer sie verschenken möchte, kann zur Dekoration zu kleinen Blüten oder getrockneten Kräutern greifen.

Die selbst hergestellte Handcreme kann in einem Einmachglas aufbewahrt werden. Wer sie verschenken möchte, kann zur Dekoration zu kleinen Blüten oder getrockneten Kräutern greifen.

Hannover. Nicht umsonst werden sie als Visitenkarte eines Menschen bezeichnet: An unseren Händen lassen sich unser Alter, die tägliche Arbeit und, den Fingernägeln sei Dank, unsere Ernährung ablesen. Im Winter müssen sie sich zusätzlichen, außergewöhnlichen Konditionen stellen. Die Kälte vermindert die Produktion der Talgdrüsen, Heizungsluft entzieht der Haut Feuchtigkeit und Seife greift den Säureschutzmantel an. Die Folge: Die Hände werden spröde und rissig. Insbesondere auf dem Handrücken, wo die Haut dünner ist, tauchen juckende und faltige Stellen auf.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Trockene Haut im Winter mit Flüssigkeit unterstützen

Um dem vorzubeugen, hilft es, genügend zu trinken, zum Beispiel Wasser, Schorlen oder ungesüßten Tee. Dadurch wird der Flüssigkeitshaushalt der Haut von innen unterstützt. Außerdem minimieren lauwarmes Wasser und eine hautfreundliche Seife die Strapazen beim Händewaschen. Das Must-have bleibt für viele trotz alledem eine reichhaltige Handcreme. Und die kann man auch mit wenig Geld und Aufwand selbst herstellen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Pflegende Handcreme aus natürlichen Zutaten selbst herstellen

Das wird gebraucht…

  • 40 Gramm Sheabutter
  • 20 Gramm Kakaobutter
  • 14 Gramm Bienenwachs
  • 10 Gramm Mandelöl
  • Ätherisches Öl nach Wahl

...und so geht's

Als Erstes werden 14 Gramm Bienenwachs, 20 Gramm Kakaobutter und zehn Gramm Mandelöl in eine Schüssel gegeben. Alternativ kann anstatt des Mandelöls Kokos- oder Jojobaöl verwendet werden. In jedem Fall sollte die Schüssel groß genug sein, um für ein Wasserbad genutzt zu werden, bei dem sie das Wasser im Topf nicht berührt. Das Schmelzen durch den Dampf gilt als schonende Methode zur Herstellung einer Handcreme.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Anschließend die Schüssel vom Topf nehmen und 40 Gramm Sheabutter in kleine Stücke schneiden. Die Zutaten mit einem Schneebesen vermengen, bis eine homogene Masse entsteht. Jetzt kommt ein ätherisches Öl, zum Beispiel Lavendel- oder Zitronenöl, hinzu – je nachdem, wonach die Creme duften soll. Zum Schluss die angerührte Masse in ein steriles Glas füllen und auskühlen lassen.

Kleiner Tipp: Wer die Handcreme verschenken möchte, kann sie zusätzlich mit kleinen Blüten oder getrockneten Kräutern dekorieren.

Mehr aus Lifestyle

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen