„Croissant Cereals“: Ein neuer Foodtrend peppt das Frühstück auf

  • Nach den „Baked Oats“ und dem „Nature’s Cereal“ revolutioniert nun ein neuer Trend das Frühstück.
  • Croissants im Müsli sind angesagt, bei Tiktok finden sich unter dem Hashtag #croissantcereal rund 2,5 Millionen Beiträge.
  • In der Manufaktur erklärt Helene Kilb, wie die eigene Kreation gelingt.
|
Anzeige
Anzeige

Paris ist immer eine gute Idee! Und sei es nur auf dem Teller. So lässt sich der Food-Trend, der derzeit kursiert, auch gut hierzulande genießen – zumal man ihn in Frankreich wohl ohnehin auf keiner Bistrokarte fände: Denn es geht um Minicroissants. Wie ihre großen Vorbilder dürfen auch sie zum Frühstück auf den Tisch, dann allerdings in vielfacher Ausführung. Sie landen nämlich anstelle von Haferflocken, Granola oder anderen Zerealien in einer Schüssel und peppen damit jedes Müsli auf.

Um die Minicroissants selbst zu machen, braucht es zunächst Blätterteig. Dafür 220 Gramm Mehl, 140 Milliliter kaltes Wasser, einen Teelöffel Zucker und einen Teelöffel Salz mischen. Dann 100 Gramm kalte Butter würfeln, zum Teig geben und nur kurz kneten, sodass die Butterstücke noch gut zu erkennen sind. Das Ganze zu einem Quadrat formen, 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

„Croissant Cereals“ selber machen: So gelingt das etwas andere Müsli

Den Teig zu einem langen Stück ausrollen, dieses von oben und dann von unten zuklappen und wieder ausrollen. Diesen Vorgang insgesamt fünfmal wiederholen. Zum Abschluss noch einmal 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Dann den Teig in Dreiecke von etwa drei mal fünf Zentimetern schneiden und diese von der längsten Seite aus zusammenrollen, auf ein Backblech setzen und goldbraun backen. Süßschnäbel können die Croissants vor dem Backen mit Marmeladen- oder Schokofüllung ergänzen.

Anzeige

Für das Frühstück darf zunächst alles in die Schüssel, was der- oder diejenige gern im Müsli isst: saisonale Früchte wie Beeren, Apfel, Birne oder Banane, darüber hinaus Nüsse, Kleie und Zimt. Schaut man sich in sozialen Medien um, empfehlen manche Nutzer und Nutzerinnen auch eher spezielle Ergänzungen wie Erdnusscreme, Kokosblütenzucker oder Karamellsoße. Zuletzt eine beliebige Flüssigkeit, etwa Soja-, Hafer- oder Kuhmilch, und eine Handvoll Minicroissants zugeben.

Anzeige

Und dann? Den ersten Bissen nehmen, die Augen schließen und sich in die Stadt der Liebe träumen.

In der Manufaktur geht’s um schöne kleine Dinge, die das Leben angenehmer machen – Küchenhacks, DIY- und Lifestyletrends.

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen