Christbaumschmuck aus Salzteig selber machen

  • Oh, du fröhliche Bastelzeit: In der Adventszeit wird vielerorts gebacken oder gebastelt.
  • Wer nicht nur Kekse backen möchte, sondern auch Christbaumschmuck, kann das mit Salzteig machen.
  • Wie es geht, sehen Sie im Video.
Ina Funk-Flügel
|
1:42 min
  © Ina Funk-Flügel/RND/Ina Funk-Flügel
Anzeige
Anzeige

Hannover. Wer seinen Christbaumschmuck selbst basteln möchte, kann das mit Salzteig tun. Er ist unkompliziert herzustellen und lässt sich wunderbar formen – nur schmecken tut er überhaupt nicht. Einige haben vielleicht im Kindergarten damit schon einmal gearbeitet. Kein Grund, mit ihm nicht heute noch einmal zu arbeiten. Gerade mit Kindern kann zauberhafter und einmaliger Weihnachtsbaumschmuck entstehen.

Das wird für den Salzteig gebraucht

Eine Tasse Salz, eine Tasse Wasser, zwei Tassen Mehl, ein TL Öl, Holzstäbchen, Farbe zum Bemalen (Lebensmittelfarbe oder auch Nagellack).

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

So wird es gemacht

© Quelle: Ina Funk-Flügel

Das Salz zusammen mit Wasser, Mehl und Öl zu einem glatten Teig verkneten. Wer farbigen Salzteig möchte, kann die Masse teilen und mit Lebensmittelfarbe den einen Teil einfärben. Tipp: Ruhig viel Farbe verwenden, dass sie beim Backen verblasst.

Anzeige

Aus dem Teig mit Förmchen (Sterne, Rehe, Halbmond, Weihnachtsmann, Tanne, Engel, Herzen) Formen ausstechen. Figuren können natürlich auch selbst modelliert werden. Zum Schluss mit einem Holzstäbchen Löcher für die Aufhängung bohren.

Die Figuren können jetzt auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gelegt werden. Alles bei 150 Grad (Ober- und Unterhitze) für circa 60 Minuten backen.

Anzeige

Nach Wunsch die Ergebnisse mit Nagellack, Acrylfarben oder ähnliches bemalen – das lässt die Figuren erstrahlen. Faden oder Christbaumkugel-Aufhänger durch die Löcher ziehen und den Weihnachtsbaum damit dekorieren.