Adventskranz basteln: Schnell und einfach zum Adventsgesteck

  • Warum einen Adventskranz kaufen, wenn man ihn ganz schnell und mit einfachen Handgriffen selbst basteln kann?
  • Für unseren Last-minute-Adventskranz ist eine stressige Shoppingtour nicht nötig.
  • Die Materialen haben Sie mit Sicherheit auch zu Hause – hier die Anleitung im Video.
1:12 min
  © RND/Ina Funk-Flügel
Anzeige
Anzeige

Hannover. Ein Adventsgesteck verschönert die Wartezeit bis Weihnachten und lässt in den eigenen vier Wänden Weihnachtsstimmung aufkommen. Doch welchen Adventskranz sollte man in diesem Jahr wählen? Ganz klassisch – gebunden aus grüner Tanne mit Kugeln und Kerzen? Oder schlicht und minimalistisch ohne grüne Zweige und Glitzer? Wer es individuell mag, wenig Zeit hat, sich um ein Gesteck zu kümmern, aber keinen Adventskranz kaufen möchte, der bastelt einfach selbst. Für unseren Last-minute-Adventskranz muss man kurz vor dem Advent nur in ein paar Schubladen greifen, um eine tolle Alternative zu zaubern.

Last-minute-Adventskranz: Das wird gebraucht

Vier Gläser, idealerweise unterschiedlich große Gläser (es können auch verschiedene Altgläser sein). Ein Schal oder Schlauchschal. Teelichter und Feuerzeug. Etwas Deko nach Belieben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Adventskranz: So wird‘s gemacht

Die Gläser aufstellen und jeweils mit einem Teelicht füllen. Um die Gläsergruppe einen Schal oder Schlauchschal drapieren. Wenn gewünscht, das gezauberte Gesteck mit weihnachtlicher Deko aufpeppen. Nach Belieben Ziffern auf die Gläser schreiben (hier bietet sich ein Silber- oder Goldstift an). Kerzen anzünden und schon ist der Last-minute-Adventskranz fertig.

1 von 4
1 von 4
Wer es nicht so bunt und auffällig mag, greift sich einfach einen braunen Schlauchschal und kleine Tannen aus Holz. Als dezente Farbtupfer einfach kleine Weihnachtskugeln herumdrapieren.  @ Quelle: Ina Funk-Flügel / RND

Vorsicht vor offenem Feuer und brennbaren Materialien, Kerzen nie unbeaufsichtigt lassen!